16.08.2006 10:40 |

Handy-Maus

Java-Software macht Nokia 6230i zur Maus

Eine Java-Software macht es nun möglich, das Nokia Handy 6230i als PC-Maus zu benutzen. Ohne zusätzliche Treiber-Installation sollen Handybesitzer in Zukunft ihre Rechner damit steuern können. Möglich wird dies mit Bluetooth und integrierter Kamera. Der Erfinder der Software ist vom Vorteil der Zusatzfunktion des Handys überzeugt. Allerdings müssen die Funktionen noch ausgereift werden.

So muss sich das Handy aktuell noch mindestens sechs Millimeter über dem Boden bewegen, um eine optimale Aufzeichnung der Kamera zu gewährleisten. Dennoch soll das Programm auf allen javafähigen Handys mit Kamera installierbar sein. "In Zukunft wird es für Geschäftsreisende nicht mehr nötig sein, eine Maus mitzuschleppen", erklärt der Erfinder. Trotzdem könne das Navigieren mittels Handy nicht mit den feinmotorischen Fähigkeiten einer Maus verglichen werden.

Die Handhabung ist dennoch sehr einfach. Der PC benötigt nichts weiter als eine Bluetooth-Schnittstelle. Die im Handy integrierte Kamera dient zur Steuerung, die je nach Richtung die Bewegungen aufzeichnet und die Daten über ein Java-Programm via Bluetooth an den PC weiterleitet. Auch die Tasten wie die Stern- oder die Nulltaste können mit Befehlen belegt werden und als Navigationstasten dienen. Die Lautstärkenregelung am Handy sollte zwar anfänglich als Scroll-Taste fungieren, konnte jedoch aufgrund seiner ungünstigen Position nicht dafür verwendet werden.

Ein Video auf der Homepage der Erfinders (siehe Infobox) zeigt das Nokia-Handy im Einsatz als Computer-Maus.

pte

Donnerstag, 06. Mai 2021
Wetter Symbol