16.03.2003 17:50 |

RTL

Pärson sichert sich den Weltcup-Sieg

Karen Putzer hat am Sonntag beim alpinen Weltcup-Finale in Norwegen zwar den Riesentorlauf gewonnen, die Kristallkugel in dieser Disziplin ging aber in der letzten und knappsten aller Saison-Entscheidungen an Anja Pärson.
Die Weltmeisterin aus Schweden lieferte einePunktlandung auf den fünften Platz, der ihr exakt einen PunktVorsprung auf Putzer garantierte. Für Italien gab es durchPutzer vor Denise Carbon gleich einen Doppelsieg, Dritte wurdeNicole Hosp.
 
Putzer war an diesem Tag zumindest eine Klasse besserals alle anderen und ist damit die einzige, die beim Finale inLillehammer zwei Rennen gewonnen hat. Trotzdem blieb sie nachihrem siebenten Weltcup-Sieg, dem fünften in dieser Saison,unbelohnt. Denn Pärson, nach dem ersten Durchgang nur Zehnte,kämpfte sich mit drittbester Laufzeit noch auf Rang fünfvor, das reichte hauchdünn - 514:513 Punkte - zum Gewinnder Riesentorlauf-Kugel.
 
Nicole Hosp sehr zufrieden
Obwohl sie ihrem Auftaktsieg in Sölden keinenzweiten folgen lassen konnte, war Hosp mit ihrer Debüt-Saisonnatürlich trotzdem hoch zufrieden. "Die ganze Saison warein Wahnsinn. Der Sieg in Sölden, die zwei WM-Medaillen,in Slalom und Riesentorlauf viel weiter als ich gedacht hätte",zog die Bichlbacherin positive Bilanz. Platz drei zum Abschlusssei auch gewaltig, "denn der Sturz von Aare war noch im Kopf,hat so seine Flausen mit mir getrieben. Ich musste mich echt überwinden."
 
Von der PIste auf den OP-Tisch
Weltcup-Gesamtsiegerin Janica Kostelic beendet dasletzte Saisonrennen als 20. und Letzte, schon Mittwoch liegt dieKroatin wieder auf dem OP-Tisch. Nur ein Rennen (Abfahrt Kvitfjell)hat sie in dieser Saison ausgelassen, zwei Mal (Bormio, Hafjell)ist sie ausgefallen. "Ich werde mich nächstes Jahr vermehrtauf Riesentorlauf und Super G konzentrieren, denn Siege im Slalomallein machen mich nicht mehr glücklich", sagte Kostelic.
 
Ergebnisse des RTL:
1. Karen Putzer (ITA) 2:27,55 Min
2. Denise Karbon (ITA) 2:28,58 +1,03
3. Nicole Hosp (AUT) 2:28,88 +1,33
4. Martina Ertl (GER) 2:28,95 +1,40
5. Anja Pärson (SWE) 2:29,32 +1,77
6. Andrine Flemmen (NOR) 2:29,37 +1,82
7. Sarah Schleper (USA) 2:29,70 +2,15
8. Eveline Rohregger (AUT) 2:29,79 +2,24
9. Allison Forsyth (CAN) 2:30,51 +2,96
10. Silvia Berger (AUT) 2:30,54 +2,99
11. Alexandra Meissnitzer (AUT) 2:30,67 +3,12
12. Tina Maze (SLO) 2:30,76 +3,21
13. Stina Hofgard-Nilsen (NOR) 2:30,79 +3,24
14. Kirsten L. Clark (USA) 2:31,07 +3,52
15. Anna Ottosson (SWE) 2:31,28 +3,73
16. Michaela Dorfmeister (AUT) 2:31,35 +3,80
17. Britt Janyk (CAN) 2:32,02 +4,47
18. Daniela Merighetti (ITA) 2:32,46 +4,91
19. Daniela Ceccarelli (ITA) 2:32,60 +5,05
20. Janica Kostelic (CRO) 2:32,93 +5,38
Samstag, 15. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten