Do, 24. Jänner 2019

Galaxy Gear S2

14.08.2015 10:26

Samsung kündigt seine erste runde Smartwatch an

Am Donnerstagabend hat Samsung in New York seine Herbstneuheiten im Smartphone-Bereich präsentiert – und nebenbei erste Infos zu seiner nächsten intelligenten Armbanduhr geliefert. Demnach soll das nächste Smartwatch-Modell, die Galaxy Gear S2, mit einem runden Display ausgestattet sein und Anfang September auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin vorgestellt werden.

Während andere Hersteller wie LG oder Motorola bereits seit einigen Monaten mit runden Smartwatches von sich reden machen, waren die bisherigen Modelle des koreanischen IT-Riesen allesamt eckig. Mit der Gear S2 soll sich das nun ändern.

Tizen statt Android Wear
Beim Betriebssystem wird Samsung abermals auf die Eigenentwicklung Tizen statt Googles Android Wear setzen, berichtet der IT-Blog "Engadget". Erste Bilder von dem Gerät legen nahe, dass Samsung die Benutzeroberfläche an die Erfordernisse des runden Displays anpassen wird.

Beim Gehäuse scheint Samsung auf Metall zu setzen, wodurch das Gerät klassischen Armbanduhren optisch nicht unähnlich ist. Ob die Koreaner die Schwachstellen der Produktkategorie – etwa die kurze Akkulaufzeit und die mühsame Bedienung am Mini-Display – mit der neuen Smartwatch in den Griff bekommen, bleibt allerdings abzuwarten.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Esterhazy vs. Ottrubay
Streit der Adelsclans um 800-Millionen-Vermögen
Burgenland
Erfreulicher Ausblick
Klirrende Kälte macht am Wochenende Pause
Österreich
„Gehören zu Aktivsten“
Jahresbilanz präsentiert: 12.611 Abschiebungen
Österreich
Drama in Wohnung
Gas ausgetreten: Ein Toter und ein Verletzter
Oberösterreich
Neun gesunde Welpen
Ausgesetzte Hündin ist Mama geworden
Tierecke
Top-Fahrt im Video
Kitz-Training: Reichelt top, Mayer im Glück
Wintersport
Drama um Kicker
Sala schon tot? Suche mit Flugzeug fortgesetzt
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.