So, 19. August 2018

Autohaus heimgesucht

03.04.2015 11:41

Airbag-Dieb ging Polizeistreife ins Netz

Seinen Lerneifer hätte der Ungar besser für Sinnvolleres eingesetzt: In St. Michael bei Güssing ging der Polizei jetzt ein Krimineller ins Netz, der für zwei Einbrüche in ein Autohaus verantwortlich sein soll. Die Anleitung für den Ausbau der begehrten Lenkräder und Airbags hatte sich der Verdächtige aus dem Internet geholt.

Fleißig gepaukt hatte der Ungar, bevor er zur Diebstour aufbrach. Denn der Ausbau von Airbags ist keine einfache Sache. Doch auf YouTube fand der 25-Jährige eine passende Anleitung. Mit dem neuerworbenen Wissen suchte er im Jänner – gemeinsam mit einem noch unbekannten Komplizen – ein Autohaus in St. Michael heim. Bei 14 Fahrzeugen wurden die Seitenscheiben eingeschlagen. Mit Airbags und Lenkrädern im Gepäck flüchtete das Duo. Vergangene Woche kehrten die Kriminellen zurück. Auch diesmal hatten es die Täter auf die Airbags abgesehen. Als jedoch der Alarm ausgelöst wurde, gaben die Ungarn Fersengeld und entsorgten einen Teil ihrer Beute nahe dem Neuberger Bach.

35.000 Euro Schaden angerichtet
Drei Tage später klickten die Handschellen: Als der Drahtzieher und ein Kompagnon das Diebsgut abholen wollten, gerieten sie ins Visier einer Polizeistreife. Der 25-jährige Drahtzieher wurde festgenommen, sein Helfer (31) angezeigt. Der Gesamtschaden wird mit 35.000 Euro beziffert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.