Do, 21. März 2019
05.03.2015 12:18

Wegen Grippe

Weltmeister Gruber muss Lahti sausen lassen

Ohne Weltmeister Bernhard Gruber geht am Freitag die Weltcup-Konkurrenz der Nordischen Kombination in Lahti in Szene. Der Salzburger musste wegen eines grippalen Infekts passen und könnte im drittletzten Saison-Einzelbewerb seinen zweiten Gesamtrang verlieren. Der Deutsche Eric Frenzel steht unmittelbar vor dem dritten Gewinn der Kristallkugel in Folge.

Gruber hat nur 42 Punkte Vorsprung auf den Norweger Jan Schmid und 60 auf den Deutschen Fabian Rießle.

Der Gasteiner wird durch Mario Seidl ersetzt, zudem ergänzen Lukas Greiderer (dank Spitzenplatz im Kontinentalcup) und Paul Gerstgraser (dank Junioren-WM-Silber) das aus den WM-Teilnehmern gebildete ÖSV-Aufgebot.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter