08.03.2006 09:17 |

ÖFB-Stiegl-Cup

Pasching schlägt GAK

Am ersten Arbeitstag von Neo-Pasching-Coach Didi Constantini wirkte sich der Trainereffekt gnadenlos aus: Pasching feierte im Stiegl-Cup-Achtelfinale gegen den GAK einen 3:1-Sieg. Den Einzug in die nächste Pokal-Runde schafften auch Kapfenberg (2:0 gegen den LASK) und Mattersburg (3:0 gegen Schwanenstadt).

Was für ein Einstieg für Didi Constantini: Noch nicht einmal 24 Stunden in Amt und Würden und die Paschinger treffen das Tor wieder. Allen voran Radoslav Gilewicz, der mit zwei Treffern großen Anteil an der Wiederauferstehung der Linzer hatte. "Wenn man Umstellungen vornimmt, und es geht gut, passt alles. Die Mannschaft hat sich als Einheit präsentiert. Aber erst wenn ich 90 Minuten ruhig auf der Bank sitzen kann, bin ich zufrieden", meinte Erfolgs-Coach Constantini nach dem Spiel. Einziger Wermutstropfen: Nur knapp 500 Fans erlebten die ersten Saisontore Paschings im Jahr 2006.

Mattersburg ist am Dienstag mit einem souveränen 3:0-Erfolg über Schwanenstadt zum fünften Mal in Folge ins Viertelfinale des ÖFB-Cups eingezogen. Der Kapfenberger SV hat am Dienstag etwas überraschend, aber verdient das Viertelfinale des österreichischen Pokals erreicht. Im Zweitliga-Duell setzte sich der Vorletzte gegen den favorisierten Tabellen-Dritten LASK 2:0 (1:0) durch, Rade Djokic war in einer Partie auf mäßigem Niveau mit seinem Doppelpack (6. und 82. Minute) der Matchwinner.

Ergebnisse Achtelfinale ÖFB-Cup:
FC Superfund Pasching - GAK 3:1 (1:0)
Mattersburg - Schwanenstadt 3:0 (2:0)
Kapfenberg - LASK 2:0 (1:0)

MITTWOCH:
SC Austria Lustenau - SK Rapid Wien (18:30)

ABGESAGT (noch keine Ersatztermine):

Austria Amateure - SV Ried
SCR Altach - SK Sturm
KN St. Pölten - FC Gratkorn
Austria Magna - FC Wacker Tirol

Samstag, 08. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten