19.11.2014 13:45 |

Geldstrafe für Gaste

Schlechte Online-Kritik: Hotel verrechnet Gebühr

Wegen einer besonders schlechten Kritik auf dem Online-Buchungsportal Tripadvisor hat ein Hotel im britischen Blackpool einem Ehepaar eine Extra-Gebühr verrechnet. Die Strafe für die unzufriedenen Gäste: 100 Pfund.

Das Ehepaar hatte das Broadway Hotel in dem nordenglischen Seebad als "schmutzigen, stinkenden, verdorbenen Schuppen" bezeichnet. Wenige Tage später wurden 100 Pfund (ca. 130 Euro) von der Kreditkarte des Paares abgebucht.

Auf Anfrage erklärte das Hotel den Gästen, in den Geschäftsbedingungen sei das Abgeben schlechter Beurteilungen unter Gebühr gestellt. John Greenbank von der Konsumentenschutzbehörde in Nordengland erklärte, er habe so etwas noch nie zuvor gehört.

Von den derzeit 256 Bewertungen auf Tripadvisor gaben übrigens nur 17 dem Hotel ein "Ausgezeichnet" und 35 ein "Sehr gut". 147 Gäste empfanden das Angebot indes als "Ungenügend", 24 als "Mangelhaft".

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 04. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.