Jetzt steht fest:

Wir sind so gut wie sicher im Achtelfinale!

Fußball EM
24.06.2024 23:02

Jetzt steht fest: Österreich steht bei der EM in Deutschland so gut wie fix im Achtelfinale!

Weil am Montagabend in Gruppe A weder Kroatien (1:1 gegen Italien) noch Albanien (0:1 gegen Spanien) gewannen, kann sich das ÖFB-Team mental schon mal auf die K.-o.-Runde vorbereiten. Denn mit Kroatien (zwei Punkte, 3:6 Tore) hat ein Gruppendritter bei der EURO jetzt schon eine schlechtere Bilanz als Österreich.

Und wenn Ralf Rangnicks Team am Dienstag gegen die Niederlande keine hohe Pleite kassiert, hat auch Ungarn als Dritter der Gruppe A (drei Punkte, 2:5 Tore) eine schlechtere Ausbeute. Da vier von sechs Gruppendritten ins Achtelfinale aufsteigen, würde Österreich (derzeit drei Punkte, 3:2 Tore) so bereits zwei Teams hinter sich lassen.

Konrad Laimer (l.) und Michael Gregoritsch können schon mal mit dem Achtelfinale planen. (Bild: GEPA)
Konrad Laimer (l.) und Michael Gregoritsch können schon mal mit dem Achtelfinale planen.

ÖFB kann sich sogar 0:4-Pleite leisten
Die Niederlande müsste Österreich in Berlin fünf Toren Unterschied aus dem Stadion schießen, damit das ÖFB-Team eine schlechtere Bilanz als Ungarn aufweist und noch zittern muss. Doch bei aller Qualität von Oranje: Es ist kaum vorstellbar, dass sich die Defensive um Kevin Danso derart überrollt wird.

Auch wenn das Achtelfinale rechnerisch schon so gut wie fix ist und selbst eine Niederlage zum Aufstieg reichen kann, wird Österreich am Dienstag wie gewohnt mutig auf den Platz gehen.

Ralf Rangnick (Bild: AFP)
Ralf Rangnick

Rangnicks Team spielt auf Sieg
Die ÖFB-Spielweise sei nicht auf einen, sondern auf drei Zähler ausgerichtet, ließ Ralf Rangnick im Vorfeld wissen. In diesem Fall wäre Österreich sogar Gruppensieger, sollten die Franzosen gegen Polen nicht gewinnen. „Am liebsten würden wir Erster werden, aber das halte ich nicht für sehr wahrscheinlich. Als nächstes würden wir Platz zwei wählen. Alles, was Platz drei ausmacht, ist mir zu kompliziert. Ich hab‘s mir einmal angeschaut, aber dann irgendwann aufgehört“, erzählte Rangnick.

(Bild: AP/Associated Press)

In einem möglichen Achtelfinale droht gleich sieben Spielern eine Sperre – Christoph Baumgartner, Konrad Laimer, Marko Arnautovic, Maximilian Wöber, Patrick Wimmer, Kevin Danso und Phillipp Mwene müssten bei einer Gelben Karte gegen die Niederländer zuschauen.

„Das ist nicht gut, aber es ist leider so. Doch wir müssen erstmal schauen, dass wir uns fürs Achtelfinale qualifizieren. Es sind einige dabei, die wir unbedingt brauchen, aber wenn du das jetzt berücksichtigst, verschiebst du es dann auf ein Spiel weiter. Ich setze darauf, dass die Jungs clever genug sind, sich keine dummen Gelben Karten einzuhandeln“, meinte Rangnick.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele