Hosiner über Helm

„Man kauft ihm einfach alles ab, was er dir sagt!“

Sport
23.06.2024 09:00

Philipp Hosiner zeigt sich nach seiner ersten Ostliga-Spielzeit mit den Young Violets zufrieden. Der Kapitän traut Austrias neuer Trainer-Doppelspitze Helm/Wegleitner viel zu. Der 35-Jährige trainierte vier Monate lang unter Helm bei den Jungveilchen und absolviert demnächst die Trainer-Abschlussprüfung für die B-Lizenz.

Eine sehr geile Saison, in der Rückrunde ist uns aber ein bisschen die Luft ausgegangen, hatten wir zu viele Leistungsschwankungen, da waren wir zehn bis 20 Minuten gar nicht auf dem Platz. Trotzdem war’s ein super Lernprozess, die meisten Spieler kickten erstmals im Männerfußball“, blickt Kapitän Philipp Hosiner auf seine erste Spielzeit mit seinen Young Violets in der Ostliga zurück. Die Violett auf Platz acht beendete, am Montag starten die Jungveilchen ebenso wie die „Erste“ mit den Leistungstests in die Vorbereitung, im Trainerkurs ist der 35-Jährige auf Schiene, im November steht die Abschlussprüfung für die B-Lizenz an. Stephan Helm, der nun mit Christian Wegleitner Austrias Trainer-Doppelspitze bildet, coachte vorher vier Monate lang die Violets. „Er ist ein super Typ und menschlich sehr schwer in Ordnung. Sein fußballerisches Know-how hat mich wirklich beeindruckt, Stephan ist noch nicht ewig im Fußballgeschäft, hat aber schon sehr viel Erfahrung. Er kann seine Idee vom Fußball sehr gut vermitteln, da ist auch bei den jungen Spielern extrem viel weitergegangen“, meint Hosiner.

Der Stürmer schuftet für die B-Lizenz. (Bild: GEPA pictures)
Der Stürmer schuftet für die B-Lizenz.

Unter Helm siegten die Violets in 14 Partien allerdings nur zweimal. „Die Ergebnisse haben nicht gepasst, aber in so einem Team geht’s halt in erster Linie um die Entwicklung. Er hat einen irrsinnig guten Plan, wie man von hinten herausspielt. In der Woche gab’s drei bis vier Videoanalysen, die Trainings wurden gefilmt, da habe ich viel für meine spätere Trainerkarriere mitnehmen können.“

Austrias Neo-Trainer Helm (re.) coachte bereits gemeinsam mit Pogatetz St. Pölten. (Bild: GEPA pictures)
Austrias Neo-Trainer Helm (re.) coachte bereits gemeinsam mit Pogatetz St. Pölten.

Aber nicht nur dabei kommt der Stürmer ins Schwärmen. „Seine Rhetorik ist sehr gut, die Ansprachen passten stets treffend zu. Man kauft ihm einfach alles ab, was er dir sagt!“ Was traut Hosiner dem Duo Helm/Wegleitner zu? „Einiges, der ,Wegi‘ hat’s mit vier Siegen in Serie auch schon bewiesen. Beide ergänzen sich extrem gut.“ Was war der Unterschied zu Emanuel Pogatetz, der vor Helm die Violets trainierte? „Pogatetz ist ein bisschen detailverliebter, ein Statistik-Freak – im positiven Sinne.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele