Wirbel um Politikerin

„Stellt euch vor, da wären nur weiße Spieler“

Fußball EM
20.06.2024 09:40

Die deutsche Bundestagsvizepräsidentin Katrin Göring-Eckardt (Grüne) hat abseits der Fußball-EM mit einem Posting für Empörung gesorgt. Nach einer heftigen Kritik löschte sie wenig später ihren Beitrag.

Nach dem 2:0-Sieg der deutschen Nationalmannschaft gegen Ungarn am Mittwochabend schrieb die Grünenpolitikerin: „Diese Mannschaft ist wirklich großartig. Stellt euch kurz vor, da wären nur weiße deutsche Spieler.“ Damit löste sie einen wahren Shitstorm aus.

Wenige Stunden später ruderte sie zurück und entfernte ihr Posting. „Tut mir leid, wie ich es formuliert habe. Mich hat aufgeregt, dass 21 Prozent der Deutschen es besser fänden, wenn mehr ,Weiße‘ in der Nationalmannschaft wären. Ich bin stolz auf diese Mannschaft und wünsche mir, dass wir auch die 21 Prozent noch überzeugen.“ Zudem fügte sie ein Bild von DFB-Abwehrmann Jonathan Tah hinzu, mit dessen Zitat aus einer ARD-Doku: „Wir sind Müller, aber wir sind auch Tah und Gündogan. Und wir verfolgen alle zusammen ein Ziel.“

Nagelsmann schockiert
Mit einer Umfrage über die Meinung deutscher Fußball-Fans zu Themen wie der Hautfarbe der Spieler hatte der WDR kurz vor Beginn der EURO für einen Riesen-Eklat bei unseren Nachbarn gesorgt. Laut besagter Umfrage würde sich jeder Fünfte in Deutschland mehr weiße Spieler im DFB-Kader wünschen.

„Allein die Fragestellung finde ich einen Wahnsinn, dass wir im Öffentlich Rechtlichen so eine Frage stellen. Ich war schockiert“, schimpfte etwa Bundestrainer Julian Nagelsmann.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele