Bis in Stratosphäre

Satellitenflug ist Leondinger Schülern geglückt

Oberösterreich
19.06.2024 19:00

Im Rahmen einer Diplomarbeit ließen Schüler der HTL Leonding am Mittwoch eine Sonde Daten in der Stratosphäre messen und übermitteln. Diese werden jedoch erst nach der Matura ausgewertet. Einen Wermutstropfen gab es allerdings: die zwei Kamerasysteme an Bord waren ausgefallen.

„Es hat wirklich fast alles genau so funktioniert, wie wir uns das vorgestellt haben!“, ist Professor Matthias Kurz stolz auf sein Team. Manuel Nöbauer, Frederick Wögerbauer, Jakob Schaumberger, Laurin Lintner und zwei weitere Professoren der HTL Leonding waren im Rahmen einer Diplomarbeit an der Entwicklung eines Satelliten beteiligt gewesen, der an einem Wetterballon bis in die Stratosphäre aufsteigen, landen, und während des ganzen Flugs Daten übermitteln sollte.

„Nach der Freigabe durch die Austro Control um kurz nach 11 Uhr wohnten fast 300 Schüler dem Start bei“, war auch Direktor Richard Kainerstorfer zufrieden. Während des rund siebenstündigen Flugs wurden durchgehend Daten wie Luftfeuchtigkeit, Luftdruck, CO2-Werte und Temperaturen über Funk an die Bodenstation übermittelt.

Wiederholung geplant
Einziger Wermutstropfen: „Leider sind beide Kamerasysteme an Bord ausgefallen, daher haben wir keine Fotos und Videos machen können. Aber: Das gibt uns einen guten Grund, das Experiment irgendwann zu wiederholen“, sagt Kurz und lacht. Auch die Landung war eine glückliche Fügung: „Die Gegend um die Landestelle ist stark bewaldet“, so der Professor. „Statt in einer Baumspitze ist der Satellit direkt auf einem Schotterweg gelandet.“

Die Auswertung der Daten muss warten: Die vier Schüler haben noch eine Maturaprüfung abzulegen. „Auf die haben sie sich während des Projekts nebenbei vorbereitet“, scherzt der Professor. Die Note der Diplomarbeit steht jedoch fest: Die offizielle Verkündung kommt erst, dürfte aber erwartungsgemäß sehr gut ausfallen.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele