Krone Plus Logo

Insolvenzen steigen

Pleitegeier kreist über steirischen Unternehmen

Steiermark
18.06.2024 06:00

Über der Steiermark kreist der Pleitegeier: Die Zahl der Firmeninsolvenzen ist im ersten Halbjahr um 29,1 Prozent gestiegen, ein Plus gibt es auch bei den Privatkonkursen. Warum schwächelt die Wirtschaft – und nähern wir uns schon den Jahren der großen Finanzkrise? Wir haben bei Kreditschützern nachgefragt.  

Sie ist die größte Firmenpleite der weiß-grünen Wirtschaftsgeschichte und sorgt für Rekordwerte in der Steiermark – leider im negativen Sinn: die Insolvenz des E-Autoherstellers Fisker. Die Passiva sind daher gegenüber 2023 um unglaubliche 1000 Prozent (auf rund 1,5 Milliarden Euro) explodiert, die Zahl der betroffenen Dienstnehmer ist gegenüber 2023 um 47 Prozent auf 1250 Personen gestiegen.

Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Steiermark



Kostenlose Spiele