Friedliches Publikum

Nova Rock: „Es war eine friedliche Rock-Party“

Burgenland
17.06.2024 16:00

Mehr als 200.000 begeisterte Menschen gaben sich das Nova-Rock-Festival in Nickelsdorf. Das Rote Kreuz, die Polizei und der ÖAMTC zogen eine zufriedenstellende Bilanz.

Gestern Mittag waren die Pannonia Fields in Nickelsdorf fast das, was sie bis auf vier Tage im Jahr immer sind: Einfach nur Felder im Burgenland. Die in Summe 200.000 Gäste des Nova-Rock-Festivals waren abgereist, zurück blieben neben Müllbergen auch Erfolgsbilanzen. Wie jene der Einsatzkräfte.

65 Verletzte im Spital
„Vor Ort war wieder ein friedliches, wertschätzendes und rücksichtsvolles Publikum“, so Manuel Komosny vom Roten Kreuz Burgenland, der berichtet: Insgesamt wurden 2100 Besucher betreut, man führte 500 Patiententransporte am Festivalgelände durch und brachte 65 Verletzte zur weiteren Abklärung ins Spital.

Samstagabend setzte der Starkregen ein – kein Problem für die wackeren Mitarbeiter des Roten Kreuz Burgenland. (Bild: Rotes Kreuz Burgenland)
Samstagabend setzte der Starkregen ein – kein Problem für die wackeren Mitarbeiter des Roten Kreuz Burgenland.

Über 500 Mitarbeiter vom Roten Kreuz
Vor Ort behandelt wurden hauptsächlich Malheure wie Schürf- und Schnittwunden, stumpfe Verletzungen nach Unfällen und Bienenstiche. In der Nacht auf Sonntag schützten die Helfer zahlreiche Besucher mit Decken vor Unterkühlungen aufgrund des Temperaturabfalles und des starken Regens. Auch Kriseninterventionsteams waren rund um die Uhr am Festivalgelände. Sie verzeichneten 20 Einsätze, bei denen 25 Personen betreut wurden. Insgesamt leisteten mehr als 500 Rotkreuz-Mitarbeiter aus fast allen Bundesländern hervorragende Arbeit.

Über 2000 Fahrzeugkontrollen
Für die Polizei verlief das Festival ebenfalls eher ruhig. Größere Einsätze habe es nicht gegeben. Rund um die Uhr hatten täglich bis zu 200 Beamte Dienst in Nickelsdorf versehen. Die meisten Anzeigen, nämlich 58, wurden wegen Diebstahls erstattet. Bei 2200 Fahrzeugkontrollen hatten 24 Lenker mehr als 0,5 Promille, 9 mehr als 0,8 Promille. 32 Personen saßen in einem durch Suchtmittel beeinträchtigten Zustand hinter dem Steuer und wurden aus dem Verkehr gezogen.

Glätteisen repariert
Der ÖAMTC half mehr als 300-mal bei Pannen, zu den meisten Einsätzen kam es wie immer wegen verlorener Autoschlüssel. Kurios: Für einen Besucher, der auf künstliche Ernährung angewiesen ist, wurde das dafür notwendige Notstromaggregat repariert; und man brachte das kaputte Glätteisen einer Festival-Besucherin wieder zum Glühen. Wer will denn schon mit Locken headbangen?

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Burgenland Wetter
19° / 33°
heiter
19° / 33°
heiter
19° / 33°
heiter
19° / 33°
wolkenlos
20° / 32°
heiter



Kostenlose Spiele