Erweiterte Kontrollen

Fußball-EM: 1400 unerlaubte Einreisen registriert

Ausland
16.06.2024 00:01

Aufgrund der Europameisterschaft führt die deutsche Polizei derzeit erweiterte Kontrollen an den Grenzen durch, auch zu Österreich (siehe Video oben). Bisher seien 1400 unerlaubte Einreiseversuche festgestellt worden, sagte Innenministerin Nancy Faeser (SPD).

Zudem seien zwischen 7. und 13. Juni 900 Menschen an der Einreise gehindert worden. Auch Reisende aus dem Schengen-Raum können aktuell an Flughäfen und in Häfen gecheckt werden. „Bei den von mir angeordneten vorübergehenden Kontrollen an allen deutschen Grenzen hat die Bundespolizei innerhalb von einer Woche 173 Haftbefehle vollstreckt (...). Das zeigt, dass unsere Maßnahmen wirken. Wir wollen vor allem Gewalttäter früh erkennen und stoppen“, führte Faeser im Gespräch mit der „Bild am Sonntag“ aus.

Ein Polizist bei der Kontrolle an der Grenze Deutschland-Luxemburg (Bild: APA Pool/APA/dpa/Harald Tittel)
Ein Polizist bei der Kontrolle an der Grenze Deutschland-Luxemburg

Politisch motivierte Kriminalität
Teils sei die Kriminalität politisch motiviert gewesen, auch Schleuser habe die Polizei festnehmen können. Die Fußball-Europameisterschaft hat am Freitag gestartet, seither sind täglich 22.000 Polizistinnen und Polizisten in Deutschland im Einsatz. Das sei „der größte Einsatz in der Geschichte der Bundespolizei.“

Die erweiterten Kontrollen sind noch bis zum 19. Juli geplant, die Fußballmeisterschaft selbst dauert bis zum 14. Juli. Deutschlands Nachbarländer sind Österreich, die Benelux-Staaten, Polen, Frankreich, die Schweiz, Dänemark und Tschechien.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele