Krone Plus Logo

Steirer orten Versagen

„Gendern ist ein Luftschloss der Universitäten“

Steiermark
09.06.2024 09:00

Es gibt eigentlich kaum wissenschaftliche Belege, die das Gendern und andere politische Korrektheiten in der Sprache rechtfertigen. Das zumindest haben die Forschungen der Germanistin Cordula Simon und des Historikers Stefan Auer ergeben. Die beiden Steirer orten ein Versagen der Universitäten im Diskurs um Sprache.

Kann Sprache die Welt verbessern? Wenn man Befürworter des Genderns fragt, ist die Antwort klar: Ja! Sie gehen davon aus, dass eine „gerechtere“ Sprache auch für eine gerechtere Welt sorgt. Doch auf welchen wissenschaftlichen Erkenntnissen beruht diese Behauptung eigentlich?

Diese Frage haben sich auch zwei Grazer Wissenschafter in ihrem Buch „Politische Korrektheit, Wunschdenken und Wissenschaft“ gestellt: „Wenn ich die Menschen damit quäle, ihr Sprachverhalten umgehend zu verändern, dann muss ich ja auch beweisen können, dass ich damit etwas Positives bewirke“, sagt Autorin und Germanistin Cordula Simon. Also hat sie sich in die Fachliteratur vergraben – und ein skandalöses Fehlverhalten der Wissenschaft zutage getragen.

Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Steiermark



Kostenlose Spiele