Ex-Guardiola-Assistent

Italiener Enzo Maresca ist neuer Coach von Chelsea

Fußball International
03.06.2024 17:25

Chelsea hat mit Enzo Maresca den Nachfolger des nicht mehr erwünschten Trainers Maurizio Pochettino gefunden! 

Der 44-jährige Italiener unterschrieb einen Fünfjahresvertrag, wie der Premier-League-Klub aus London am Montag mitteilte. Maresca führte Leicester City in der vergangenen Saison zum Titel in der zweithöchsten englischen Liga und damit zurück in die Premier League. Von Pochettino hatte sich Chelsea nach nur einer Saison getrennt, die „Blues“ beendeten diese als Sechste.

Ballbesitz und kurze Pässe
Bevor Maresca zu Leicester wechselte, arbeitete er im Trainerstab von Manchester City unter Pep Guardiola. Der ehemalige Mittelfeldspieler stand davor in seinem ersten Engagement als Chefcoach bei Parma an der Seitenlinie. Maresca setzt wie Guardiola auf ein Spiel, das auf Ballbesitz und kurzen Pässen aufgebaut ist.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele