Di, 17. Juli 2018

Irre Ligacup-Partie

31.10.2012 10:03

Arsenal siegt nach 0:4-Rückstand gegen Reading 7:5

Dieses Spiel wird in die Geschichte eingehen. Die beiden Premier-League-Klubs Arsenal London und FC Reading haben sich am Dienstagabend im Viertelfinale des englischen Ligacups einen gleichermaßen denkwürdigen wie dramatischen Fight geliefert: Nach einem 0:4-Rückstand gewannen die favorisierten Gäste aus London noch mit 7:5 nach Verlängerung. Dreifacher Torschütze: Theo Walcott.

Schon nach 37 Spielminuten schien die Sensation perfekt: Die Gastgeber aus Reading lagen sensationell - vermeintlich uneinholbar - mit 4:0 in Front. Arsenal-Stürmer Theo Walcott (im Bild rechts vorne) gelang kurz vor der Pause zumindest noch das 1:4, Oliver Giroud verkürzte in der 64. Minute auf 2:4.

Dramatische Schlussphase
Danach geschah lange nichts. Die Schlussphase aber sollte an Dramatik nicht zu überbieten sein. Erst in der 89. Minute gelang Verteidiger Laurent Koscielny der Anschlusstreffer zum 3:4. Doch dass ein Spiel nach 90 Minuten keineswegs zu Ende ist, wissen die Kicker des FC Reading spätestens seit Dienstag so genau wie sonst wohl niemand: Denn in der 96. Minute stellte Walcott mit seinem zweiten Treffer auf 4:4, womit der Krimi in Reading in die Verlängerung ging.

Die in Sachen Spannung der regulären Spielzeit um nichts nachstehen sollte. Marouane Chamakh erzielte in der 106. Minute den vermeintlichen Siegestreffer für die Gäste. Reading konterte mit dem Ausgleich zum 5:5 durch Pavel Pogrebnyak.

Walcott Matchwinner
Arsenals Walcott sollte aber zum Matchwinner mutieren. Er stellte mit seinem dritten Treffer auf 6:5, ehe erneut Chamakh kurz vor dem Schlusspfiff den Endstand von 7:5 besorgte.

Wigan scheitert am Viertligist
Für Aufsehen sorgte auch Bradford City. Der viertklassige Klub schaffte die Sensation, auswärts den Premier-League-Vertreter Wigan Athletic zu bezwingen. Nach torlosen 120 Minuten setzte sich Bradford im Penaltyschießen durch.

Aston Villa mit Weimann weiter
Der Premier-League-Klub Aston Villa erreichte indes mit Teamstürmer Andreas Weimann das Viertelfinale. Der Verein aus Birmingham setzte sich im Achtelfinale beim Drittligisten Swindon Town in einer hart umkämpften Partie mit 3:2 durch. Weimann spielte durch, den Siegestreffer erzielte Christian Benteke in der 90. Minute.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.