„Kein Durchkommen“

Hat der Adler-Markt bereits zu viele Standler?

Wien
20.05.2024 08:00

Wildes Gedränge, ein Haufen Müll, ein ansässiger Kaffeehausbetreiber meint sogar, Einsatzkräfte würden in ihrer Arbeit behindert, weil es zu gewissen Zeiten kein Durchkommen mehr gibt. Ist der Adler-Markt bereits zu voll?

Der Viktor-Adler-Markt in Favoriten. Beliebt bei Parteien im Wahlkampf. Aber auch bei der lokalen Bevölkerung auf der Suche nach frischem Obst, Gemüse oder einer guten Tasse Kaffee. Vielleicht ist er schon zu beliebt.

Denn das wilde Gedränge, besonders freitags und samstags, nehme bedenkliche Ausmaße an, meint Bernd Prokes, der mit seiner Mutter seit Jahrzehnten das gleichnamige Café am Platz führt. „Da kommen nicht mal die Einsatzkräfte durch. Ich habe gesehen, wie Rettungswagen abseitsstehen bleiben mussten“, so der Gastwirt.

Stammgäste würden sich aufregen. Sie fühlen sich durch das Gewusel bedrängt, kämen kaum mehr zu den Tischen dazu.

Prokes Kafffeehaus gelb im Hintergrund. (Bild: Bartel Gerhard)
Prokes Kafffeehaus gelb im Hintergrund.

43 Stände mehr als vor Corona
Die Misere begann mit der Pandemie. Da wurden von der Stadt 43 Stände zusätzlich auf den Marktplatz zugelassen. Die Händler kommen morgens und müssen um 13 Uhr wieder weg. Corona ist abgehakt, die Stände blieben. „Das hat sich bewährt. Die Kunden schätzen das größere Angebot“, erklärt Marktamtssprecher Alexander Hengl.

Kommen da Einsatzkräfte mit dem Auto durch? (Bild: Bartel Gerhard)
Kommen da Einsatzkräfte mit dem Auto durch?

Dass Blaulichtautos behindert werden, stellt Hengl in Abrede: „Die erforderliche Durchfahrtsbreite von dreieinhalb Metern ist überall gewährt.“ Jedoch sind die Müllberge gewachsen.

Müllberge am Markt. (Bild: Bernd Prokes)
Müllberge am Markt.

Kartons, Plastikbehälter, verschrumpelte Lebensmittel und Steigen liegen achtlos auf dem Boden. „Es ist echt arg“, wettert ein „Krone“-Leser. Prokes sagt, auch andere Geschäftsbetreiber hätten sich beschwert – erfolglos. Denn die Stadt verdiene hier mit: mehr Stände, mehr Geld. Der Marktamtssprecher will davon nichts wissen: „Ich kenne keine anderen Beschwerden.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele