Mainz-Boss verrät:

Klopp? „Ich weiß ein bisschen, was er vorhat“

Fußball International
15.05.2024 11:56

Sonntag. 17 Uhr. Anfield. Zum letzten Mal wird Jürgen Klopp kommendes Wochenende auf der Trainerbank des FC Liverpool Platz nehmen. Was der Kult-Trainer der „Reds“ danach vorhat, weiß nur er selbst. Oder etwa doch nicht? Zumindest behauptet Christian Heidel, Sportvorstand von Mainz 05, Klopps Pläne „ein bisschen“ zu kennen.

Dass der 56-Jährige je wieder einen Premier-League-Klub coachen wird, bezweifelt Heidel. „Das passt einfach nicht zu ihm. Und ich glaube, auch in Deutschland ist das ganz schwierig“, erklärte der gebürtige Mainzer gegenüber Sky.

Mainz-Sportvorstand Christian Heidel (Bild: AFP/APA/POOL/THILO SCHMUELGEN)
Mainz-Sportvorstand Christian Heidel

„Das ist nicht Jürgen Klopp“
Auch glaubt der 60-Jährige nicht an ein baldiges Comeback Klopps, viel eher werde sich der Erfolgscoach eine wohlverdiente Pause gönnen. „An alle Leute, die jetzt glauben, dass er in zwei Monaten wieder da ist: Das ist nicht Jürgen Klopp, dafür würde ich die Hand ins Feuer legen. Und ich weiß schon so ein bisschen, was er vorhat“, verriet Heidel außerdem. Wie genau der Plan aussehen soll, behielt er allerdings für sich.

Klopp war 2015 zu Liverpool gewechselt, mit den „Reds“ gewann er 2019 die Champions League, ein Jahr später die Meisterschaft. Hinzu kommen je ein Titel im FA- und Supercup sowie zwei Ligapokale.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele