Dank Sieg im Derby

Arnautovic jubelt mit Inter über den Meistertitel!

Fußball International
22.04.2024 22:44

Inter Mailand hat sich mit einem 2:1-Sieg im Derby gegen Milan am Montag zum 20. Mal den italienischen Meistertitel gesichert! Die „Nerazzurri“ mit Marko Arnautovic holten den „Scudetto“ schon fünf Runden vor Saisonende. Milan kann den Erzrivalen als erster Verfolger bei nun 17 Punkten Rückstand nicht mehr einholen. Für Arnautovic ist es der zweite Meistertitel mit Inter, den ersten holte er 2010 mit 21 Jahren. Den Schwarzblauen war unter Jose Mourinho damals das Triple gelungen … 

Das „Derby della Madonnina“ im ausverkauften San Siro entschied die Elf von Trainer Simone Inzaghi dank Toren von Francesco Acerbi (18.) und Marcus Thuram (49.) für sich. Milan schaffte durch Fikayo Tomori (80.) nur noch den Anschlusstreffer. Für Inter war es der sechste Derby-Sieg in Folge. Doppelt bitter für die „Rossoneri“: Der Rivale hat nun auch einen Meistertitel mehr angeschrieben. Inter war davor zuletzt 2021 Champion, Milan holte 2022 die 19. Meisterschaft der Klub-Geschichte.

Milan hätte nur ein Sieg weitergeholfen, um die theoretische Chance auf den Titel zu wahren. Inters Abwehrstütze Acerbi schlug jedoch aus einer Standardsituation zu. Ein Eckball wurde per Kopf verlängert, der Nationalspieler hatte unbedrängt kein Problem einzuköpfeln.

Torjäger Lautaro Martinez verpasste aus wenigen Metern das 2:0, ehe Milans Rafael Leao nach einer halben Stunde an Yann Sommer scheiterte. Der Schweizer bewahrte sein Team im Finish der ersten Spielhälfte auch gegen Davide Calabria vor dem Ausgleich.

Inter hätte ebenfalls gut und gern einen weiteren Treffer nachlegen können. Auch Thuram verpasste ein Tor nur knapp. Der Franzose holte dies kurz nach Seitenwechsel mit einem satten Schuss ins kurze Eck von der Strafraumgrenze nach.

Milan kam noch einmal auf
Inter, das in 33 Runden nur 18 Gegentore zugelassen hat, ließ defensiv zunächst nichts zu, ehe Milan noch einmal aufkam. Der aufgerückte Matteo Gabbia scheiterte noch an Sommer, Tomori staubte ab. Inter verteidigte das Resultat dann mit etwas Mühe über die Zeit.

Inters Denzel Dumfries und Milans Theo Hernandez sahen nach einem Gerangel in der Nachspielzeit noch jeweils Rot, auch Calabria sah wegen einer Tätlichkeit noch Rot. Arnautovic, der vor 14 Jahren keine wirkliche Rolle gespielt hatte, kam nicht zum Einsatz. Der von Inzaghi fast stets als „Joker“ eingesetzte Wiener hat es in dieser Saison in 23 Einsätzen in der Liga auf zwei Tore gebracht. Sein Vertrag beim neuen Meister läuft noch bis 2025.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele