Admiras Stöger:

„Dieser Verein hat noch immer so viel Kraft“

2. Liga
25.02.2024 14:13
Admiras Sportdirektor Peter Stöger war schon für ganz andere Klubs tätig – doch auch sein aktueller Job in der Südstadt hat für ihn einen speziellen Reiz.

Nach neun Monaten hat sich Peter Stöger vor den Toren Wiens bestens eingelebt. Die Wintervorbereitung habe Admiras Sportdirektor gefallen, weil er in den Testspielen mehr Qualität ortete als im Herbst, der als durchwachsen abgelaufen war. Der 3:2-Heimerfolg am Sonntag in Liga zwei gegen Ried war zumindest ein Schritt in die richtige Richtung. „Es gibt drei Bereiche, die man positiv oder negativ bewerten kann – die Ergebnisse, die Mannschaftsentwicklung und die Entwicklung der einzelnen Spieler.“

Speziell der letzte Punkt ist in den nächsten Wochen und Monaten ein wichtiges Kriterium, weil trotz der Abgänge von Young und Tranziska noch immer zehn namhafte Verträge auslaufen. „Ich habe jeden davon eingeladen, sich für eine weitere Zusammenarbeit zu qualifizieren. Es kann natürlich auch sein, dass das einige Spieler gar nicht mehr vorhaben, wechseln wollen. Mit dem Risiko müssen wir leben.“

 „Als ich erfuhr, dass er frei wird, habe ich ihn sofort attackiert“
Für Stöger selbst steht fest, dass er die Admira über die Saison hinaus auf einen höheren Level heben will. Wie es ihm mit der Unterstützung von Ralf Muhr einst auch bei der Austria gelang. Jetzt ist das Duo wieder vereint. „Als ich erfuhr, dass er frei wird, habe ich ihn sofort attackiert.“

Stögers Feuer brennt. Und er hat kein Problem damit, dass dies nicht mehr in Köln oder Dortmund, sondern bei der Admira der Fall ist. Weil er sich gemäß seines Naturells selbst nicht zu wichtig nimmt. „Starke Akademie, Entscheidungsträger mit Visionen – dieser Verein hat noch immer so viel Kraft, macht richtig Spaß.“ Einem wie Stöger nimmt man dies auch ab...

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele