Duell mit Fiorentina

Violette sollen ihr grünes Rapid-Wunder erleben

Fußball International
30.08.2023 20:47

In Florenz, wo der Fußball erfunden worden sein soll, will der SK Rapid am Donnerstag Geschichte schreiben, erstmals Italiener eliminieren! Trotz des 1:0-Polsters wäre der Einzug in die Gruppenphase allerdings eine Sensation! 

Die „Krone“ berichtet aus Florenz!

(Bild: GEPA)

„Forza Viola!“ Die Begrüßung eines grinsenden Flughafen-Angestellten saß. Ein erster Schreck. Rapid war im violetten Florenz gelandet. Aber anders als in Neapel, wo der Maradona-Kult gelebt, alles blau ist, ist die Farbe von Rapids Erzrivalen, in der Stadt nicht omnipräsent. „Aber im Stadion sind alle Florentiner fanatisch“, versprach Fan Alberto, den die „Krone“ beim Rundgang um das Stadio Artemio Franchi vor der Curva Fiesole traf. „Hier lebt jeder den Verein.“

„Calcio Storico“ - seit dem 15. Jahrhundert kämpfen Teams der vier Stadtviertel in einem Mix aus Fußball, Rugby und Kampfsport um die Ehre. (Bild: ANSA)
„Calcio Storico“ - seit dem 15. Jahrhundert kämpfen Teams der vier Stadtviertel in einem Mix aus Fußball, Rugby und Kampfsport um die Ehre.

Der violette Stolz ist tief verwurzelt. „Wir sind überzeugt, den Fußball erfunden zu haben“, verweist Journalist Tomasso von Radio Firenze auf das historische „Calcio Storico“. Seit dem 15. Jahrhundert kämpfen Teams der vier Stadtviertel in einem Mix aus Fußball, Rugby und Kampfsport um die Ehre. Bis aufs Blut, dabei ist auf der Piazza Santa Croce alles erlaubt, landen die Spieler vom Sandplatz oft direkt im Krankenhaus. Im Juni sind die „Spiele“ stets ein Anziehungspunkt für die Touristen. Neben den Uffizien, dem Ponte Vecchio und Michelangelos David.

Für seine Statuen ist Florenz berühmt. Die Bronze-Figur von Gabriel Batistuta wurde allerdings von Fiorentinas „Tifosi“ im Jahr 2000 zerstört: Die (jetzt wieder verehrte) Klub-Ikone war nach 203 Toren in 331 Spielen unter Tränen zur AS Roma gewechselt. Weil „La Viola“ pleiteging. Ein Klub voller Dramen. „Wir sind oft in einem Finale, gewinnen aber keine Titel, sind gewohnt, zu leiden“, bestätigt Alberto. Umso wichtiger ist für die Italiener das Playoff-Rückspiel.

Die Bronze-Figur von Gabriel Batistuta wurde im Jahr 2000 zerstört. (Bild: zVg)
Die Bronze-Figur von Gabriel Batistuta wurde im Jahr 2000 zerstört.

„Können nur gewinnen!“
Denn nach langer Abstinenz war „La Viola“ ja erst letzte Saison nach Europa zurückgekehrt, dann im Finale der Conference League an West Ham mit 1:2 gescheitert. Wie so oft. Jetzt ist man im Stolz gekränkt, will man Revanche. „Italiener sind keine guten Verlierer“, bestätigt Österreichs Jahrhundert-Fußballer Herbert Prohaska. Der ausnahmsweise auch einmal hofft, dass die Violetten ihr grünes Wunder erleben …

Die Chancen sind nach dem Hinspiel-1:0 zwar vorhanden. Aber Rapid muss einen Schock verdauen, heute fehlen mit Kapitän Guido Burgstaller und Thorsten Schick zwei weitere Schlüsselspieler verletzt. Und noch nie konnten die Hütteldorfer ein italienisches Team im Europacup eliminieren. Es wäre eine Sensation, eine Sternstunde. „Sollten wir es schaffen, wäre es ein Wunder, würden wir Geschichte schreiben“, behauptet daher Rapids Trainer Zoki Barisic. Dann wären die Wiener zum zehnten (!) Mal seit 2009 in einer europäischen Gruppenphase dabei.

(Bild: GEPA pictures)

Aber nur zur Erinnerung: Der Marktwert der Italiano-Truppe beträgt 274 Millionen Euro, mehr als das Elffache von Rapid. „Wir können nur gewinnen“, weiß Barisic. Für Fiorentina wäre ein Quali-Aus eine Schmach. Schließlich haben sie in Florenz ja den „Calcio“ erfunden …

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele