Hit gegen Belgien

Zeigt zu Davids Jubiläum „verdammt gute Leistung“!

Fußball International
17.06.2023 08:52

Seit 14. Juni 1959 gab es keinen Sieg Österreichs gegen die „Roten Teufel“. Klappt es heute bei Alabas 100. Spiel? Das Ziel: als Erster in den Sommer.

Seit 64 Jahren hat Österreichs Fußballteam kein Länderspiel gegen Belgien gewonnen, das 4:2 am 14. Juni 1959 war zwar der neunte Sieg in Folge gegen die „Roten Teufel“, danach lief aber nichts mehr - zwei Unentschieden, drei Niederlagen.

Geht es nach dem Optimismus des Teamchefs und seiner Spieler, dann kann man vor dem heutigen EM-Qualifikationsspiel in Brüssel ruhig eines fordern: Beendet zu Davids Jubiläum die schwarze Serie.

Als Tabellenführer in die Sommerpause?
Das 100. Länderspiel von David Alaba wäre perfekt dafür, würde für Rot-Weiß-Rot einen Riesenschritt in Richtung Qualifikation für die EURO 2024 in Deutschland bedeuten. Wobei jeder auch mit einem Unentschieden gut leben könnte, mit einem Heimsieg am Dienstag gegen Schweden würde Österreich als Tabellenführer in die Sommerpause gehen - auch nicht schlecht.

(Bild: urbantschitsch mario)

Teamchef Ralf Rangnick will aber nicht an ein Unentschieden denken: „Unser Ziel ist es, dass wir möglichst das Spiel gewinnen“, so der Deutsche, „dazu brauchen wir eine verdammt gute Leistung, wir müssen am oberen Ende dessen performen, was wir zuletzt gezeigt haben!“

Der Berufsoptimist Rangnick verweist auch darauf, dass es geht, man dies letztes Jahr mit den Siegen in der Nations League gegen Kroatien (3:0 in Osijek) und beim Test gegen Italien (2:0 in Wien) bewiesen hat: „Wir wissen, was wir können, sind in der Lage, gegen größere Nationen nicht nur gut zu spielen, sondern auch zu gewinnen. Auch wenn mit Belgien natürlich eine große Nummer im Weltfußball auf uns wartet.“

Klubkollege als Gegner
Besonders im Mittelpunkt steht natürlich David Alaba, sein erstes Spiel als „Doppelpapa“ (nach Sohnemann Zion bekamen er und Lebensgefährtin Shalimar Heppner letzten Sonntag eine Tochter) ist zugleich sein 100. Länderspiel: „Es ist natürlich eine besondere Zahl und eine Riesenehre. Aber wichtiger ist das Spiel an sich. Wir sind in Brüssel, um erfolgreich zu sein, wollen etwas mitnehmen. Das können wir, wenn wir als Kollektiv agieren. Passt bei uns alles, können wir auch solche Gegner schlagen!“

David Alaba und Thibaut Courtois jubeln im Real-Dress. (Bild: Afp or licensors)
David Alaba und Thibaut Courtois jubeln im Real-Dress.

Speziell ist für ihn das Duell mit Thibaut Courtois, seinem Teamkollegen bei Real Madrid, dem für viele aktuell besten Tormann der Welt: „Es wird nicht einfach, ihn zu überwinden - aber wir haben eine Offensive, die das kann.“

Am 24. Juni feiert David seinen 31. Geburtstag - die „Sommer-Tabellenführung“ mit Österreich in der Gruppe F wäre ein passendes und schönes Geschenk.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele