Krone Plus Logo

Kärntner Steinbier

Elendst oder edelst? So wurde früher Bier gebraut

Kärnten
11.06.2023 10:00

Einst eine Frauenarbeit, seit 6000 Jahren ein Getränk für jedermann: Wasser, Malz, Hopfen, durch Zufall und durch Hefe vergoren. Im 18. Jahrhundert wurde in Kärnten nur das sogenannte Steinbier erzeugt, das aber nicht allen schmeckte. Die alte Brautradition wird auch heute noch gepflegt - die „Kärntner Krone“ war in Maria Saal dabei.

Als das elendste Getränk, „welches je auf der Welt gekünstelt werden kann“, beschrieb der Wiener Hofkammerbeamte und Reiseliterat Joseph Kyselak (1798-1831) das Kärntner Steinbier: „Nur Menschen, welche nie etwas Besseres getrunken, und das in der That äusserst schlechte Wasser nicht immer geniessen wollen, können es für etwas Besseres halten.“ Kyselak behauptete, die Wirte würden das Steinbier nie in klaren Gläsern, sondern immer in schwarzen Krügen servieren, damit man den Inhalt nicht sehe.

Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele