Nach Hass-Nachrichten

Rose würde Rassismus-Täter „paar Tage wegsperren“

Fußball International
07.04.2023 14:06

Nach den massiven Anfeindungen gegen den deutschen Fußball-Nationalspieler Benjamin Henrichs hat sich RB Leipzigs Trainer Marco Rose für ein härteres Eingreifen des Staats gegen Hetze im Internet ausgesprochen.

„Ich habe den Eindruck, dass man drakonischere Strafen verhängen sollte. Indem man solche Kameraden einfach mal für ein paar Tage aus dem Verkehr zieht“, sagte Rose am Freitag, „und ein paar Tage wegsperrt, dann würde man dort möglicherweise den einen oder anderen zum Nachdenken anregen, sich wie ein normaler, sozialer Mensch zu verhalten“.

Leipzig-Profi Benjamin Henrichs wurde nach dem Pokal-Sieg über Borussia Dortmund Opfer von Hass-Nachrichten und zeigte diese öffentlich auf seinem TikTok-Kanal. (Bild: APA/AFP/Tiktok@bennyhenrichs/krone.at-kreativ)
Leipzig-Profi Benjamin Henrichs wurde nach dem Pokal-Sieg über Borussia Dortmund Opfer von Hass-Nachrichten und zeigte diese öffentlich auf seinem TikTok-Kanal.

Henrichs hatte nach dem Sieg im Pokal-Viertelfinale gegen Borussia Dortmund Einblick in seine persönlichen Nachrichten in den sozialen Netzwerken gegeben. Dort waren der 26-Jährige und seine Familie massiv rassistisch und antisemitisch angefeindet worden. Henrichs, der nun rechtliche Schritte in Erwägung zieht, möchte sich öffentlich dazu nicht weiter äußern.

„Es ist anonym und feige“
Rose stellt sich wie der Club vor seinen Spieler. „Es ist ganz wichtig, dass man immer wieder Zeichen setzt und sich gegen Rassismus und Hass im Netz stellt“, sagte der 46-Jährige. „Es ist anonym, feige, aus dem Wohnzimmer, aus dem Schlafzimmer, aus dem Klo einfach Parolen loszulassen.“ Roses Befürchtung ist allerdings, dass man das zum Thema mache, „aber zwei Tage später ist es vergessen. Wie so viele Dinge, wenn es um Grundsätzliches geht“.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele