Sa, 18. August 2018

160 Männer im Einsatz

26.09.2011 10:17

Großeinsatz bei Brand im Zentrum von Mattersburg

In Mattersburg hat in der Nacht auf Montag ein Brand für einen Feuerwehr-Großeinsatz gesorgt. Gegen 23.20 Uhr war in einem Wirtschaftsgebäude, das zu einer Fleischerei am Hauptplatz gehört, aus unbekannter Ursache ein Feuer ausgebrochen. Acht Feuerwehren mit insgesamt rund 160 Einsatzkräften brachten den Brand unter Kontrolle und verhinderten ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Gebäude im Stadtzentrum.

Nachbarn hatten das Feuer bemerkt und Alarm geschlagen. Die Stadtfeuerwehr Mattersburg und die Wehren von Walbersdorf und Marz rückten als erste aus. Um zu verhindern, dass sich die Flammen auf nahe Wohngebäude ausbreiten, wurden weitere Kräfte alarmiert. Bewohner von angrenzenden Wohnungen wurden in Sicherheit gebracht.

Aus dem Wirtschaftsgebäude retteten die Einsatzkräfte mehrere Pferde und zwei Schweine. Im Gebäude war unter anderem auch Heu gelagert. Von einem Hubsteiger aus starteten Feuerwehrleute über das Dach der Fleischerei hinweg den Löschangriff.

Zwei Verletzte ins Krankenhaus gebracht
Erst gegen 4.30 Uhr konnten die Feuerwehren "Brand aus" geben. Die Stadtfeuerwehr Mattersburg hatte mit einer Gruppe eine Brandwache eingerichtet, die auch am frühen Vormittag noch andauerte, so Bezirksfeuerwehrkommandant Adolf Binder.

Zwei Menschen wurden mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus Eisenstadt gebracht. Es könnte sich dabei um jene Personen gehandelt haben, die nach Ausbruch des Brandes als erste versucht hätten, das Feuer zu löschen, hieß es von der Polizei. Laut Feuerwehr seien alle Einsatzkräfte unverletzt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch unbekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.