Rätselraten bei WM

Mikaela Shiffrin bricht beim ORF in Tränen aus

Ski WM
08.02.2023 12:26

Mikaela Shiffrin hat auch in Meribel zugeschlagen! Nach dem dramatischen Aus im Kombi-Slalom raste die US-Amerikanerin am Mittwoch im Super-G zu Silber - und brach danach im Interview mit dem ORF in Tränen aus.

Die Medaillensammlung von Mikaela Shiffrin ist komplett! Im Super-G von Aare holte sie 2019 Gold, in Cortina 2021 Bronze - und nun in Meribel Silber! Unfassbar, aber wahr: Disziplinübergreifend war es bereits die zwölfte WM-Medaille für die 27-jährige Ski-Queen. Dazu kommt dreimal olympisches Edelmetall. 

„Ich bin zufrieden, ich habe das Beste getan, was ich konnte. In einer Kurve habe ich sogar den Schwung verloren“, startete Shiffrin in das Gespräch mit dem ORF. Doch dann stockte ihr plötzlich der Atem. Die sympathische US-Dame kann nichts mehr sagen.

ORF-Mann Christian Diendorfer fragt: „Sind Sie verärgert?“ 

„Natürlich bin ich nicht verärgert“
Shiffrin nimmt die Sonnenbrille ab und zeigt ihre Tränen. „Natürlich bin ich nicht verärgert“, sagt sie. „Wissen Sie, wie viel ...“. Doch gerade als Shiffrin erklären will, was passiert ist, wird sie von Diendorfer unterbrochen. „Es war doch ein perfekter Lauf von Ihnen“, so der ORF-Mann. „Richtig“, antwortet Shiffrin. Doch Fans und Zuschauer fragen sich, warum weint die Silber-Medaillen-Gewinnerin?

Mikaela Shiffrin (Bild: Birbaumer Christof)
Mikaela Shiffrin

„Ich war so emotional“
Shiffrin unter Tränen: „Ich bin so glücklich über meinen Lauf und so emotional, weil ich gerade nicht das Gefühl habe, dass ich jetzt eine Medaille im Super-G gewinnen sollte. Es gibt so viele Läuferinnen, die stark und schnell sind. Aber um ehrlich zu sein, wenn ich heute eine Medaille gewinne, dann ...“ Wieder stockte der US-Dame der Atem. „Ich hoffe, das wird passieren“, beendete Diendorfer das Gespräch. Und Ja, es passierte!

Mikaela Shiffrin (Bild: Birbaumer Christof)
Mikaela Shiffrin

Immerhin: Als das Rennen endgültig beendet war, löste Shiffrin das Rätsel auf. „Ich habe Sie vorher nicht verstanden, es war so laut und ich wusste nicht, was ich sagen sollte. Ich war einfach so in einer Emotion drinnen, dass ich weinen musste, weil ich so glücklich war. Um ehrlich zu sein, war es mein Fehler und es ist besser, das klarzustellen.“

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele