Krone Plus Logo

„Kenne mich nicht aus“

Kärntner Waffenhändler verkaufte verbotene Waffen

Kärnten
27.01.2023 06:00

Wer, wenn nicht ein erfahrener Waffenhändler, sollte sich mit Auflagen rund um Waffen in Österreich auskennen? Doch ein Kärntner Unternehmer verkaufte online verbotene Waffen und hortete Kriegsmaterial. Seine Ausrede vor Gericht: „Ich habe mich nicht ausgekannt, das Ministerium war keine Hilfe!“

Der Angeklagte ist nicht zum ersten Mal mit der Justiz in Konflikt gekommen. Sein Unternehmen - ein alteingesessener Familienbetrieb - feiert bald das 40. Jubiläum. Doch es gab schon zwei Vorstrafen. Ungeachtet dessen blüht der Handel mit Gewehren und Pistolen. Diesmal wiegen die Vorwürfe allerdings besonders schwer: Verstoß gegen das Außenwirtschaftsgesetz. Das klingt zwar harmlos, regelt aber Ausfuhr, Genehmigungspflichten und Verbote für besondere Waffen, darunter sogar Biowaffen und Gift. Dem Kärntner drohen nun bis zu drei Jahre Haft.

Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele