Pläne liegen bereit

Wiens Krankenhäuser für Notfälle bestens gerüstet

Wien
31.10.2022 11:00

Bei einem Blackout sind medizinische Notfälle quasi vorprogrammiert. Daher sind Wiens Krankenhäuser auch essenzieller Bestandteil des städtischen Katastrophenmanagements.

Die Krankenhäuser selbst sind zur Sicherung der medizinischen Versorgung auf eine Notstromversorgung angewiesen. Für den Katastrophenplan werden dabei unterschiedliche Szenarien - von stundenweisen lokalen Stromausfällen bis hin zum Stromausfall in weiten Teilen Europas und damit verbundenen möglicherweise mehrtägigen lokalen Stromausfällen - simuliert.

So könnten bei einem Stromausfall die Dieselaggregate das gesamte AKH innerhalb von 15 Sekunden mit Strom versorgen. Abhängig vom jeweiligen Tankvolumen der vorhandenen Notstromanlagen schwankt die autarke Versorgung der einzelnen Kliniken zwischen mindestens 24 bis zu 72 Stunden.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele