Mit 30 Jahren

Johannes Strolz ist der „Aufsteiger des Jahres“!

Sport-Mix
05.10.2022 23:08

Er ist eine der größten Überraschungen der vergangenen Wintersport-Saison gewesen und folgerichtig hat er heute bei der Lotterien Sporthilfe-Gala in der Wiener Stadthalle einen Titel gewonnen - Johannes Strolz ist der „Aufsteiger des Jahres“! Während der Vorarlberger bei der Wahl zum „Sportler des Jahres“ auf Platz 3 landete, reichte es in der „Aufsteiger“-Kategorie zum Sieg. 

Strolz erhielt in einer Online-Wahl 41,47 Prozent, Golfer Sepp Straka kam auf 30,53 und Tennisspieler Filip Misolic auf 28 Prozent. „30 Jahre ist natürlich ein schönes Alter für einen Aufsteiger“, meinte Strolz lachend, kometenhafter Aufsteiger des vergangenen Winters. „Eine Buchanfrage kam bereits herein über meinen Karriereweg.“

Elisabeth Aigner, Johannes Aigner, Veronika Aigner und Barbara Aigner (Bild: GEPA)
Elisabeth Aigner, Johannes Aigner, Veronika Aigner und Barbara Aigner

„Sportler und Sportlerin des Jahres mit Behinderung“ wurden die Ski-Alpin-Geschwister Veronika und Johannes Aigner, beide bei den Paralympics in Peking äußerst erfolgreich. „Special Olympics Sportler“ und „Sportlerin des Jahres“ dürfen sich Dressurreiterin Cecily Hoyos und Tennisspieler Jürgen Rojko nennen.

Jürgen Rojko (Bild: GEPA)
Jürgen Rojko
Cecily Hoyos (Bild: GEPA)
Cecily Hoyos

Zur Trainerpersönlichkeit des Jahres wurde Irene Fuhrmann gekürt. „Es ist eine sehr große Ehre, dass ich diesen Preis stellvertretend für ein großartiges Team entgegennehmen darf“, meinte die Teamchefin des Frauen-Fußball-Nationalteams, ehe sie von ihren Spielerinnen am Vorabend des WM-Qualifikationsspiels in Glasgow gegen Schottland frenetisch gefeiert wurde.

(Bild: GEPA)

Erstmals nach sieben Jahren wurde auch wieder ein „Special Award“ vergeben, er war schon im Vorfeld der Gala von Bundespräsident Alexander van der Bellen an Arnold Schwarzenegger überreicht worden.

(Bild: GEPA)

Jugendsportpreis an Mladenovic, Dengg und Oblasser
Der Schwimmer Luka Mladenovic sowie die Judoka Elena Dengg und Kletterin Flora Oblasser gewannen den eigentlich mit 20.000 Euro dotierten Sporthilfe Jugendsportpreis. Bei den Mädchen ergab sich ein Gleichstand bei den Stimmen, weshalb gleich drei Nachwuchs-Aktive jeweils 5000 Euro erhielten, womit sich die Dotation auf 22.000 Euro erhöhte.

Der Salzburger Mladenovic gewann bei den Junioren-Weltmeisterschaften in Lima Gold, Silber und Bronze sowie bei den Junioren-Europameisterschaften in Bukarest Silber. Seine nähere Landsfrau Dengg holte jeweils Silber bei Jugend-Olympia in Banská Bystrica und den Junioren-Europameisterschaften in Prag sowie Oblasser die U16-EM-Titel in Graz im Lead und Bouldern. Dritte wurde bei den Mädchen Skifahrerin Victoria Olivier, bei den Burschen landeten Tennis-Spieler Joel Schwärzler und Ski-Freestyler Matej Svancer auf den weiteren Plätzen. Die Preise wurden im Vorfeld der Sporthilfe-Gala in der Wiener Stadthalle übergeben.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele