Von Briten beansprucht

Charles auch in der Antarktis zum König ausgerufen

Adabei
13.09.2022 16:53

Dass Charles III. nun König ist, ist auch im letzten Winkel der Welt offiziell bekannt. Der neue Monarch wurde auch auf der Forschungsstation Rothera in der Antarktis ausgerufen. 

Die Regierung des British Antarctic Territory veröffentlichte am Dienstag ein Foto, das gut ein Dutzend Forscherinnen und Forscher mit Gummistiefeln vor einer britischen Flagge im Schnee zeigt.

Territorium wird von Briten beansprucht
Beim Britischen Antarktis-Territorium handelt es sich um ein gut 1,7 Millionen Quadratkilometer großes Gebiet, das vom Vereinigten Königreich beansprucht wird. International ist die britische Hoheit nicht anerkannt.

Sarg der Queen wird nach London überführt
Unterdessen wird der Leichnam von Queen Elizabeth II. am Dienstagabend von Schottland in die britische Hauptstadt London überführt. Ein Flugzeug mit dem Sarg soll um 19 Uhr (MESZ) vom Flughafen von Edinburgh abheben und knapp eine Stunde später landen. Mit an Bord ist Queen-Tochter Prinzessin Anne (72).

Charles in Nordirland
König Charles III. ist unterdessen auf dem Weg zurück nach London. Eine Maschine mit dem Monarchen und seiner Ehefrau Königin Camilla an Bord hob am Dienstag von einem Flughafen der nordirischen Hauptstadt Belfast ab. In London will der König am Abend am Buckingham-Palast den Sarg seiner Mutter Queen Elizabeth II. empfangen, der mit einer Transportmaschine der britischen Luftwaffe aus der schottischen Hauptstadt Edinburgh überführt wird.

Über Nacht wird der Sarg im Buckingham-Palast stehen, bevor er an diesem Mittwoch mit einem Leichenzug zum britischen Parlament geleitet wird.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele