Bei Tor-Spektakel

Elfer rettet Klagenfurt Remis gegen die Austria

Fußball National
28.08.2022 16:43

Die Klagenfurter und die Wiener Austria haben sich in einem trefferreichen Fußball-Bundesligaspiel mit 3:3 getrennt. Beim Remis, das niemanden zufriedenstellen dürfte, schafften zunächst die Wiener zweimal den Ausgleich und sahen bis zur 87. Minute sogar wie der Sieger aus. Doch Klagenfurt schnappte sich durch einen von Andy Irving verwerteten Foulelfmeter noch den verdienten Punkt. So rangieren beide Teams nach sechs Runden bei fünf Punkten im unteren Tabellenmittelfeld.

Die Wiener Austria war nach dem Europa-League-Ausscheiden in Istanbul aus regenerativen Gründen direkt nach Klagenfurt geflogen. Drei Tage nach der Fenerbahce-Niederlage setzte es erneut eine kalte Dusche: Billy Koumetio leistete sich im Mittelfeld einen kapitalen Fehlpass, Irving bediente Markus Pink, und Klagenfurts Mittelstürmer beendete die Umschaltaktion mit dem platzierten Schuss ins lange Eck (3.).

Während die Gastgeber ihre erste Chance nach 129 Sekunden nutzten, vergaben die Wiener ihre folgende Ausgleichsmöglichkeit: Reinhold Ranftl scheiterte nach zügiger Kombination über Marvin Martins und Dominik Fitz aus kurzer Distanz am wieder im Tor stehenden Philipp Menzel (8.).

Den Gästen, wieder mit Lucas Galvao in der Abwehr und Romeo Vucic erstmals von Beginn an im Sturmzentrum, fehlte es an Spielkontrolle und Ideen. Die unaufgeregt aufspielende Pacult-Truppe hatte in der ersten Hälfte fast alles im Griff, ohne jedoch selbst zu Hochkarätern zu kommen.

Das Resultat war weitgehende Ereignislosigkeit - bis Braunöder die Kugel in Tor-des-Monats-Manier versenkte (45.+4). Der Jungstar nahm eine Fitz-Flanke mit dem Rücken zum Tor mit der Brust an und traf volley aus der Drehung. Erwähnenswert auch der Laufweg des defensiven Mittelfeldspielers tief in der Nachspielzeit.

Besser hätten sich die Klagenfurter vom Schock jedoch nicht erholen können. Wenige Sekunden nach Wiederbeginn traf Rieder zum 2:1 (46.). Der für Pink eingewechselte Jonas Arweiler ließ die Hereingabe durch und Rieder schob aus elf Metern zur erneuten Blitz-Führung ein (46.). Ranftl machte die Duplizität der beiden Spielhälften nur beinahe perfekt, denn diesmal traf der Außenspieler - mit einem sehenswerten Volley (53.). Thorsten Mahrer hatte den Ball zuvor unzureichend ins Zentrum geklärt.

Angesichts der Effizienz der beiden Mannschaft an diesem Tag verzichteten beide in der Folge auf volles Risiko. Die Wiener allerdings übernahmen sukzessive die Kontrolle und bestraften damit auch die Klagenfurter Passivität: Georg Teigl ließ Nicolas Wimmer stehen, und Can Keles drückte den Ball gedankenschnell zur erstmaligen Gäste-Führung über die Linie (76.).

Hier die besten Bilder des Spiels:

Klagenfurt schaffte aber noch einmal das Comeback: Irving verwertete einen Elfmeter nach Foul von Martins an Mahrer. Der von Peter Pacult so oft gerügte Video-Schiedsrichter griff diesmal zugunsten seiner Mannschaft ein.

SK Austria Klagenfurt - FK Austria Wien 3:3 (1:1)
Klagenfurt, 28 Black Arena
3.647 Zuschauer
SR Hameter

Tore:
1:0 (3.) Pink
1:1 (45.+4) Braunöder
2:1 (46.) Rieder
2:2 (53.) Ranftl
2:3 (76.) Keles
3:3 (87.) Irving (Foulelfmeter)

Klagenfurt: Menzel - Wernitznig (46. Blauensteiner), Mahrer, N. Wimmer, Schumacher (83. Schumacher) - Cvetko, Irving, Gkezos (77. Benatelli) - Karweina (70. Moreira), Pink (46. Arweiler), Rieder

Austria: Früchtl - Koumetio, Mühl, Galvao - Ranftl, Braunöder, Fischer (70. Holland), Martins - Gruber (71. Teigl), Vucic (61. Keles), Fitz

Gelbe Karten: Pink, Blauensteiner, Rieder

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele