Sa, 18. August 2018

Turnier in Kitzbühel

01.08.2011 18:20

Tennis-Oldie Muster in der ersten Runde chancenlos

Österreichs frühere Tennis-Nummer eins, Thomas Muster, ist am Montag beim Turnier in Kitzbühel gegen den Deutschen Philipp Kohlschreiber glatt ausgeschieden. Für den 43-jährigen Tennis-Veteranen gab es beim 3:6 und 0:6 nichts zu holen.

Unter den Klängen des Rock-Klassikers "I want it all" der Gruppe Queen marschierte Thomas Muster erstmals seit 13 Jahren auf den Center Court in Kitzbühel ein. Ein fast volles Stadion mit rund 4.000 Fans begrüßte die österreichische Sportlegende in jener Arena, die seinerzeit hauptsächlich für ihn gebaut worden war, auch dementsprechend frenetisch. Dass der Auftritt des 43-jährigen Steirers gegen den Weltranglisten-43. dann nur 66 Minuten dauerte, wirkte sich doch ein wenig dämpfend auf die Stimmung im Publikum aus.

Muster von den Zuschauern beeindruckt
Auch wenn man wie im Songtitel angedeutet "alles will", das Rad der Zeit zurückzudrehen ist ein Ding der Unmöglichkeit. Doch Muster präsentierte sich in ausgezeichneter körperlicher Verfassung, beeindruckte mit dem ihm eigenen Kampfgeist. Freilich hingen gegen Kohlschreiber die Trauben bei Weitem zu hoch. Von der Stimmung her war es aber zumindest zu Beginn wie in alten Zeiten. "So viele Menschen hat der Center Court wohl beim Hansi Hinterseer zum letzten Mal gesehen. Nicht, dass ich mich mit ihm vergleichen will", scherzte Muster, der davon beeindruckt war.

"Es war ziemlich sicher mein letztes Einzel-Match hier auf dem Center Court. Den Respekt zu kriegen, ähnlich wie in der Stadthalle, das ist enorm", freute sich der frühere Weltranglisten-Erste und 44-fache Turniersieger. "Sportlich gesehen war ich im ersten Satz zu schnell 0:3 hinten. Auch das 6:0 geht in Ordnung, bevor ich ein Game geschenkt gekriegt. So weiß ich, jeder Punkt und jedes Game, das ich gemacht habe, ist erkämpft. Das ist auch der Reiz daran."

Allerdings gestand Muster auch ein, dass es "in dieser Liga" für ihn "nichts zu holen gibt". "Auf der Challenger-Ebene von 70 aufwärts ist es in den letzten Partien immer offen gewesen", sagte der Leibnitzer. Gegenüber dem bisher einzigen Auftritt auf ATP-Tour-Ebene nach seiner "Rückkehr" im vergangenen Herbst in der Wiener Stadthalle habe er sich dennoch wesentlich verbessert.

Auch ÖTV-Jungstar Thiem klar ausgeschieden
Kein guter Tag war auch für den ÖTV-Jungstar Dominic Thiem: Der 17-jährige Niederösterreicher schied am Montag bei seiner Premiere auf der ATP-Tour in Kitzbühel wie erwartet in der ersten Runde aus. Thiem musste sich dem Weltranglisten-80. Daniel Gimeno-Traver aus Spanien nach 66 Minuten mit 4:6, 2:6 geschlagen geben.

Der 17-Jährige konnte dabei aber vor allem im ersten Satz nicht zuletzt dank einer sehr starken Aufschlagleistung zeigen, was in ihm steckt. Bis zum 4:4 hielt der Lichtenwörther mit, überzeugte mit krachenden Aufschlägen bis zu 220 km/h, und auch in den wenigen Rallyes des Spiels war sein Potenzial sichtbar. Gimeno-Traver war freilich dennoch noch zumindest eine Nummer zu groß für den österreichischen Nachwuchsstar.

"Wie ich reingegangen bin, war es ein Wahnsinn. Mir ist die Gänsehaut gekommen, vor so vielen Leuten habe ich noch nie gespielt", beschrieb Thiem seine Emotionen nach seinem ersten Aufmarsch auf einen großen Center Court auf der Tour.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Eklat in EL-Quali
Becherwurf in Graz: UEFA vertagt Entscheidung
Fußball National
Runde der letzten 32
Champions League: Hammerlos für St. Pöltens Damen
Fußball National
Abschied nach Saison
Alonso: Darum kehrt er der Formel 1 den Rücken
Video Sport
„Darf sich ausruhen“
Lionel Messi lässt Argentiniens Testspiele aus
Fußball International
Nach Lieferproblemen
2. WM-Stern: Neues Frankreich-Trikot endlich da!
Video Fußball
Brücken-Drama
I: Innenminister fordert Absage von Serie-A-Start
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.