29.06.2022 15:33 |

Neunter im Freiwasser

Hercog mit historischem Ergebnis bei Schwimm-WM

Jan Hercog hat bei der Schwimm-WM in Budapest im Freiwasser-Bewerb über 10 km den neunten Platz geholt. Es war das beste WM-Ergebnis, das jemals ein Österreicher im Open Water erreicht hat. Hercog setzte sich am Mittwoch von Beginn in der Spitzengruppe fest, erst in der letzten der sechs Runden verlor er etwas den Anschluss. Auf den neuen Weltmeister Gregorio Paltrinieri fehlten dem Athlet vom USC Graz nur 2:11 Minuten.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Ich kann es noch gar nicht richtig fassen, was mir das gelungen ist. Mit dem Platz hätte ich 2019 sogar die Olympiaqualifikation geschafft“, freute sich Hercog anschließend. „Ich bin richtig glücklich. Und habe auch gewusst, dass mir die 10 km mehr liegen. Dass es so ausgeht, ist einfach nur super großartig. Es macht extrem Freude und ist super aufbauend für die Zukunft.“

Vergessen war zu dem Zeitpunkt schon der Zweikampf mit dem Ukrainer Mychajlo Romantschuk, der im Finish des Wettbewerbs Nerven und Energie gekostet hatte. „Er hat mich einfach weggedrückt, was nicht schön war von ihm. Ich konnte da nicht viel machen, und das ärgert mich schon sehr. Denn da habe ich dann den Anschluss verloren und konnte nicht mehr mitziehen“, sagte Hercog. „Am Ende bin ich aber trotzdem extrem happy. Und das Positive überwiegt ganz klar.“

Der Italiener Paltrinieri holte sich in einem spannenden Finish WM-Gold vor seinem Landsmann Domenico Acerenza und dem Deutschen Florian Wellbrock. Bei den Frauen siegte nach Auswertung des Zielfotos die Niederländerin Sharon van Rouwendaal vor der Deutschen Leonie Beck. Auch Olympiasiegerin und Fünf-Kilometer-Weltmeisterin Ana Marcela Cunha aus Brasilien war in dem dramatischen Endspurt nach 2:02 Stunden im Lupa-See noch dabei und wurde Dritte.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 13. August 2022
Wetter Symbol