29.06.2022 12:19 |

Sextortion

Erpresst: Vorarlberger zahlte sechsstellige Summe

In Vorarlberg ist ein 20 Jahre alter Mann aus dem Bezirk Feldkirch von einem 27-jährigen Norddeutschen mit Nacktfotos und einem einschlägigen Video erpresst worden. Der 27-Jährige hatte sich vergangenen Herbst in sozialen Medien als Frau ausgegeben und so den Kontakt zum Opfer hergestellt, das laut Polizei in mehreren Zahlungen eine insgesamt sechsstellige Summe an den Erpresser überwies. Nachdem der 20-Jährige schließlich Anzeige erstattet hatte, wurde der Täter festgenommen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Dem Verdächtigen werden im Großraum Norddeutschland weitere ähnliche Erpressungen zu Last gelegt. Das Landeskriminalamt Vorarlberg rät in diesem Zusammenhang, bei Online-Kontakten auf Sicherheit und Privatsphäre zu achten und Vorsicht walten zu lassen, wenn es darum geht, Inhalte zu teilen: „Erst denken, dann online veröffentlichen“, so die Polizei.

Außerdem sollten Nachrichten von Fremden blockiert oder ignoriert werden, und man sollte stutzig werden, wenn jemand auf einer anderen Plattform als der ursprünglichen kommunizieren will. Merkwürdige Anfragen sollten blockiert und gemeldet werden. Auch ein sicherer Browser und starke Passwörter seien wichtig.

Bei sexueller Erpressung gilt es laut Polizei, sofort jegliche Kommunikation abzubrechen und Forderungen nie nachzukommen, also keine Bilder, Videos oder Geld zu schicken. Namen und Benutzernamen des Verdächtigen, alle Unterhaltungen und Foto- oder Videomaterial sind als Beweise aufzubewahren, der Vorfall sollte sofort an die Behörden und den betroffenen Online-Dienst gemeldet werden.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 17. August 2022
Wetter Symbol