Wegen Namensbedeutung

Foda lacht: Brasilien und Portugal zu schlüpfrig

Franco Foda wird in seinem Leben wohl „nie ein Team in Brasilien oder Portugal trainieren“. Der erklärt der Ex-ÖFB-Teamchef und nunmehrige FC-Zürich-Coach in seinem Antrittsinterview mit dem Schweizer „Blick“. Warum? Das hat historische Gründe. Und irgendwie auch sexuell und unschön angehauchte. Jedenfalls unterhaltsame.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Wir schreiben das Jahr 1987. Franco Foda wird für das deutsche Nationalteam im Spiel gegen Brasilien eingewechselt. Als der Stadionsprecher seinen Namen verkündet, bricht im Stadion schallendes Gelächter, Ungläubigkeit unter den Zuschauern aus. Aufruhr, Amüsement. Hintergrund: „Franco Foda“ heißt auf Portugiesisch etwas, das hier wörtlich nicht wiedergegeben werden will. Jedenfalls etwas Unschönes, und es hat mit Geschlechtsverkehr zu tun (Dr. Google-Translater weiß vermutlich mehr).

„Musste auch lachen“
„Das war wirklich so“, schmunzelt Foda im „Blick“-Interview“: „Bei meiner Einwechselung war das ganze Stadion aus dem Häuschen. Alle haben sich gewundert. Ich war ja nicht so bekannt wie zum Beispiel Lothar Matthäus. Als ich dann im Nachhinein den Grund erfuhr, musste ich auch lachen.“

„Ausganslage super“
Ach ja: Es geht in besagtem Interview auch, de facto hauptsächlich, um seinen neuen Job als Cheftrainer des FC Zürich. Foda werkt also ab sofort für den amtierenden Schweizer Meister. Besonderen Mut erfordere dies Aufgabe nicht, sagt Foda: „Ich habe damals nach dem Konkurs ja auch Sturm Graz übernommen. Wir mussten mit minus 13 Punkten in die Saison starten. Das war eine andere Ausgangslage. Denn so viel Mut brauche ich für den Job beim FCZ nicht. Ich habe eine intakte Truppe vorgefunden, die viel Qualität hat. Das ist eine Ausgangslage ist super.“

Das ÖFB-Team ist im Interview kein Thema. Zuletzt hatte aber Peter Stöger im krone.tv-Interview gemeint, dass die Arbeit von Teamchef Foda „bei Weitem nicht so mies“ gewesen sei, wie sie medial zum Teil dargestellt wurde.

Gute Unterhaltung!

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 10. August 2022
Wetter Symbol