Pfeffersprays benutzt

Fan-Ausschreitungen verzögern Champions-League-Hit

So etwas passiert auch nicht alle Tage! Aufgrund defekter Drehkreuze im Eingangsbereich des Stade de France musste das Endspiel der UEFA Champions League um 30 Minuten verschoben werden. In weiterer Folge kam es zu chaotischen Szenen in unmittelbarer Nähe des Stadions.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Polizisten wurden bei Pfefferspray-Einsätzen in Mitleidenschaft gezogen, Fans kletterten über die Zäune der Anlage, wie die „Krone“ vor Ort erfuhr.

Das anwesende Security-Personal konnte das Chaos nur bedingt ordnen. 

Mit der Verzögerung des Spiels wollte man ursprünglich garantieren, dass auch jeder von dem Drehkreuz-Problem betroffene Fußballfan rechtzeitig zu seinem Platz findet. Zudem hatte man abwarten müssen, bis sich die Situation wieder beruhigt, hieß es in einer ersten Meldung des Veranstalters.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 29. Juni 2022
Wetter Symbol