Drohnen im Einsatz

Polizei aktiviert ihre „GTI-Überwachungskameras“

Kärnten
26.04.2022 12:42

Wie die „Krone“ bereits berichtete, rüstet Kärnten für das inoffizielle GTI-Treffen auf. Mit Anfang Mai rechnet die Polizei mit Besucherzahlen wie vor Pandemiezeiten - dafür werden nun Vorkehrungen getroffen. Die Videoüberwachung startet bereits ab 29. April. 

Das jährliche Treffen der Tuning- und Autoliebhaber-Szene steht vor der Türe, erneut sind Lärm- und Verkehrsüberschreitungen zu erwarten. Die Polizei hat die letzten Wochen damit verbracht, sich auf die sicherheits- und verkehrspolizeilichen Einsätze vorzubereiten. Die Polizeipräsenz wird an den bekannten Hotspots sukzessive erhöht. Doch damit nicht genug:

Verstärkung der Einsatzkräfte
Zusatzstreifen des Stadtpolizeikommandos Villach, sowie den Polizeiinspektionen Reifnitz, Velden/WS, St. Jakob/Ros und Faak/See werden an und vor den Wochenenden das Verkehrsgeschehen genau beobachten. Auch Beamte aus dem Burgenland, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark und Tirol werden die heimischen Polizisten unterstützen. Ab Mitte Mai werden sich außerdem 15 Spezialisten der Landesverkehrsabteilungen Wien und Salzburg vorwiegend den technischen Kontrollen widmen.

Summe, der zusätzlich herangezogenen Einsatzkräfte:

  • die Einsatzeinheit Kärnten
  • die Bereitschaftseinheit Kärnten (mit Unterstützung der Bereitschaftseinheit Steier-mark)
  • die Landesverkehrsabteilung
  • das Landeskriminalamt
  • beide Polizeihubschrauber (Libelle und Libelle FLIR)
  • drei Polizeimotorboote zur Überwachung des Wörthersees
  • sowie im Anlassfall insgesamt 25 Polizeidiensthundeführer mit ihren jeweils speziell ausgebildeten Diensthunden

Videoüberwachungen an neuralgischen Punkten
Ab 29. April werden die Videoüberwachungsanlagen an Hotspots ebenfalls wieder aktiviert. Bei Bedarf wird auch eine mobile Videoüberwachung mit Bus, Hubschrauber oder Drohne im gesamten Einsatzgebiet zum Einsatz gebracht.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele