Wegen Diskriminierung

Atletico Madrid muss gegen ManCity Sektor sperren

Wegen diskriminierender Ausfälle seiner Fans im Champions-League-Hinspiel muss der spanische Fußballclub Atletico Madrid eine Stadion-Sektor beim Viertelfinal-Rückspiel gegen Manchester City am Mittwoch (21.00 Uhr, live auf sportkrone.at) sperren. Das teilte die Europäische Fußball-Union UEFA am Montag mit. Mindestens 5.000 Plätze müssen im Stadion Wanda Metropolitano leer bleiben.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Außerdem müsse Atletico in der Arena ein Banner mit dem Schriftzug „#NoToRacism“ („Nein zu Rassismus“, Anm.) mit dem UEFA-Logo zeigen. Die spanischen Fans waren im Hinspiel am vergangenen Dienstag durch diskriminierende Aktionen aufgefallen und hatten Gegenstände auf das Spielfeld geworfen.

Premier-League-Spitzenreiter Manchester City gewann das Match mit 1:0.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 23. Mai 2022
Wetter Symbol