06.04.2022 10:08 |

Sterblichkeit geringer

Schutz durch zweiten Booster lässt schnell nach

Eine vierte Dosis des Corona-Impfstoffs von Biontech/Pfizer senkt zwar die Zahl der Erkrankungen bei älteren Menschen - der Schutz vor einer Infektion scheint aber nur von kurzer Dauer zu sein, wie eine groß angelegte Studie in Israel ergab. Demnach ließ die Wirkung der zweiten Auffrischungsimpfung bereits nach vier Wochen nach, wie israelische Forscher in ihrer am Dienstag im renommierten „New England Journal of Medicine“ veröffentlichten Untersuchung zeigten.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der Schutz vor schweren Erkrankungen hat in den sechs Wochen nach der Impfung jedoch nicht an Wirksamkeit eingebüßt. Weitere Folgestudien seien jedoch erforderlich, um die längerfristige Immunität zu bewerten, erklärten die Wissenschaftler.

Booster scheint Sterblichkeitsrate zu drücken
Die Studie an 1,3 Millionen Menschen im Alter von über 60 Jahren untersuchte Daten des israelischen Gesundheitsministeriums zwischen dem 10. Jänner und dem 2. März. Zu diesem Zeitpunkt war die hochansteckende Omikron-Variante vorherrschend. Eine weitere Studie aus Israel zeigte im vergangenen Monat, dass ältere Menschen, die eine zweite Auffrischungsimpfung des Biontech-Impfstoffs erhielten, eine um 78 Prozent niedrigere Sterblichkeitsrate aufweisen als diejenigen, die nur einen Booster erhielten. Israel bietet seit Jänner eine zweite Auffrischungsimpfung an.

Kommt vierte Impfung für Über-60-Jährige?
Die EU-Gesundheitsminister hatten die Europäische Kommission Ende März gebeten, eine Empfehlung für eine vierte Impfung für alle über 60-Jährigen zu prüfen. In den USA will die Arzneimittelbehörde FDA am Mittwoch über die Notwendigkeit zusätzlicher Auffrischungsimpfungen beraten. Dort war vor einer Woche eine zweite Auffrischungsimpfung für Menschen ab 50 Jahren mit den Impfstoffen von Biontech und Moderna genehmigt worden.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 20. Mai 2022
Wetter Symbol