23.03.2022 06:00 |

Leserecho

Maklergebühren ade: „Mehr als überfällig“

Nach Jahren der Diskussionen steht es endlich fest. Mit voraussichtlich 2023 müssen die Maklergebühren vom Vermieter bezahlt werden. Mit den Worten „Wer bestellt, zahlt“, hat dies die grüne Justizministerin Alma Zadic zusammen mit dem Koalitionspartner vereinbart. Die Maßnahme wird auch von der „Krone“-Community begrüßt, auch wenn einige Sorgen hierbei mitschwingen. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Durch diese Maßnahmen sollen vor allem junge und einkommensschwache Personen entlastet werden. Die Entlastung wird mit 50 Millionen Euro jährlich beziffert. Auch wenn diese Maßnahme nur ein Tropfen auf dem heißen Stein der Teuerungen für die Lebenserhaltung sein kann, ist dies ein richtiger Weg findet unsere Leser. 

Leserkommentar Icon
Leserkommentare
Benutzer Avatar
Lois1
Na endlich, ein super Schritt nach vorne 👍
7
7
Benutzer Avatar
Camaro1987
Eine sinnvolle Maßnahme 👍
6
9
Benutzer Avatar
Lordschelken
Das ist auch mehr als überfällig! Und sollte ab sofort gelten! (Habe zwar selbst ein Haus, aber diese Maklergebühren, gerade bei mieten, fand ich immer schon sehr eigenartig!)
5
2


Auch wenn die Regierung versichert, dass Umgehungen dieses Gesetzes nicht möglich sein sollen, schwingt die Angst mit: Dass die wegfallenden Maklerprovisionen durch Geheimabsprachen wieder den Mieter treffen werden, wie „einechterWiener“ warnt. 

Leserkommentar Icon
Leserkommentare
Benutzer Avatar
einEchterWiener
Augenauswischerei .... dann werden die Maklerkosten den Mietern eben anders verrechnet.
9
3


Doch auch Vermieter, welche sich unter die „Krone“-Leser gemischt haben, wollen jetzt keine Klagen riskieren. Stattdessen wollen diese über alternative Wege Mieter finden.

Leserkommentar Icon
Leserkommentare
Benutzer Avatar
complete-javelin90
Ich bin Vermieter und ich spare einfach beim Makler. Ich mache mich doch nicht absichtlich unattraktiv in der Miete und habe als Resultat einen zusätzlichen Monat Leerstand und bekomme die zweite Reihe an Mietern die bei anderen schon abgelehnt wurden. Sie haben noch nie vermietet und verstehen das wohl nicht.
2
1
 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 26. Mai 2022
Wetter Symbol