24.01.2022 11:25 |

Abschüsse bald erlaubt

In Kärnten wird die Jagd auf Wölfe erleichtert

Dienstag soll eine Verordnung, die die Jagd auf den eigentlich streng geschützten Wolf erleichtern soll, von der Kärntner Landesregierung beschlossen werden. Der zuständige Landesrat Martin Gruber (ÖVP) stellte die Verordnung am Montag vor.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Kärnten sei das erste Bundesland, das nicht nur die Jagd auf „Schadwölfe“ ermöglicht, die auf Almen Tiere reißen - auch sogenannte Risikowölfe, die sich wiederholt in Siedlungen vorwagen, sollen abgeschossen werden dürfen.

Zitat Icon

Im vergangenen Jahr habe die Zahl der von Wölfen gerissenen Nutztiere stark zugenommen, mehr als 100 Wolfsrisse wurden verzeichnet!

Martin Gruber, Landesrat

Die nun präsentierten Regelungen sehen vor, dass ein Wolf, der in einem Monat nachweislich 20 (oder in drei Monaten 35) Nutztiere auf einer Alm tötet oder verletzt, geschossen werden darf.

Herdenschutzmaßnahmen unzumutbar
Ein weiteres Kriterium, ob ein Wolf geschossen werden darf, ist die Frage, ob auf einer Alm Herdenschutzmaßnahmen zumutbar sind. Solche Schutzmaßnahmen sind zum Beispiel einen Meter hohe Zäune, die aber wegen bestimmte Hangneigungen oder schwierigem Gelände oft nicht aufgestellt werden können. Ergebnis einer Arbeitsgruppe: Auf mehr als 1800 von 2000 Almen seien solche Schutzmaßnahmen „nicht zumutbar und nicht durchführbar“.

Auch wenn man sich mit der Verordnung auf „rechtlich sehr heikles Terrain“ begebe, räumte Gruber ein: „Die Verordnung ist auf Grundlage des Ergebnisses zustande gekommen, sie wurde mit der Fachabteilung und dem Verfassungsdienst erstellt. Es ist eine Verordnung, die auch halten wird.“

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 26. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)