12.01.2022 18:00 |

Ski alpin

Zauchensee: Irrster Weltcupstart vorm Comeback

Zauchensee ist trotz der Corona-Sorgen bereit für die schnellen Ski-Damen. Der Wettergott meint es es diese Woche jedenfalls gut: Erstmals seit 2014 sollte eine Abfahrt wieder von ganz oben gestartet werden können. Womit das steilste Startstück im Weltcup mit 72 Prozent Gefälle vor seinem Comeback steht.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Seit 1980 gastiert der Weltcup der Damen in Zauchensee – 2022 wird für die Pongauer aufgrund der Coronalage ganz speziell: tägliche Covidtests für alle Beteiligten, erstmals keine Zuschauer.

15 Zentimeter Neuschnee rausgerutscht
„Aber vom Organisationskomitee und für jeden, der auf der Piste arbeitet, ändert sich nichts. Wir sind genauso motiviert“, betont Rennleiter Thomas Gsodam. Den die „Krone“ Dienstag Nachmittag bei der Kälberlocheinfahrt am Telefon erreichte. „Es hat von Sonntag auf Montag 15 Zentimeter Neuschnee gegeben. 40 Rutscher haben die Rennlinie davon befreit. Der Rest wird mit Quads und einigen Schneefräsen beseitigt. Es folgen nun drei, vier klare Nächte. Das gibt eine Traumpiste.“

Der Wettergott meint es heuer gut
Und der Wettergott meint es gut: Nach derzeitigen Prognosen sollte erstmals seit 2014 bei der Abfahrt am Samstag von ganz oben gestartet werden können. Damals holte Lizz Görgl einen Sieg für Österreich. Das Spezielle daran: Der Starthang ist der Irrste im Weltcup: 72 Prozent Gefälle – Beschleunigung von 0 auf 120 in knapp fünf Sekunden! „Die Ski-Damen freuen sich jedes Mal, wenn sie nach Zauchensee kommen“, weiß Gsodam, der in seinem Hotel stets die Schweizerinnen beherbergt – die letzte Siegerin hieß 2020 Corinne Suter.

Donnerstag steigt das erste Training
Heuer wollen die ÖSV-Girls zurückschlagen – zuletzt nach Weihnachten legten sie in Zauchensee ein Sondertraining ein.

Heute gibt es Probeläufe. „Landeskaderathletin Anna Grünauer und der Radstädter Hannes Trinker testen speziell die schweren Kurven und die Sprünge “, sagt Gsodam. Damit Donnerstag beim ersten von zwei Trainings alles perfekt ist.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 24. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)