Umsetzung zu teuer

Schubertlinde wegen U-Bahn-Ausbau nun gefällt

Mehr als 60 Jahre stand die Schubertlinde, die zu Ehren des gleichnamigen Komponisten gepflanzt wurde, am Augustinplatz in Wien-Neubau. Doch dem U-Bahn-Ausbau war sie im Weg. Obwohl sich der ganze Bezirk für eine Umpflanzung aussprach, wurde der Baum am Montag schließlich gefällt.

Lange haben Bezirksvorsteher Markus Reiter (Grüne) und die ÖVP (Bild oben) für die alte Schubertlinde am Augustinplatz in Neubau gekämpft. Vergebens. Der Baum musste dem Ausbau der U2/U5 weichen.

Einer Umpflanzung erteilte die Stadt wegen der hohen Kosten von bis zu 400.000 Euro eine Absage. Die Linde war zudem in keinem guten Zustand mehr. Wie sich direkt nach der Fällung zeigte, war das Innere des Stammes bereits morsch.

20 neue Bäume sollen folgen
Es gibt dennoch gute Nachrichten: Nach Fertigstellung des Platzes sollen dort 20 neue Bäume gepflanzt werden. Das wird im Jahr 2028 sein, wenn auch der U-Bahn-Ausbau abgeschlossen ist.

In diesem Jahr findet übrigens auch der 200. Todestag von Franz Schubert statt. Und dann soll eine neuerliche Linde angepflanzt werden, die Gedenktafel wird bis dahin sicher verwahrt.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)