04.01.2022 12:36 |

Besuch in der Klinik

So feierte Charlene mit den Zwillingen Weihnachten

Für Charlene von Monaco und ihre Zwillinge Jacques und Gabriella sind es doch noch schöne Weihnachten geworden. Wie es heißt, soll die Fürstin zu den Feiertagen in der Klinik in der Schweiz Besuch von ihrer Familie bekommen haben. Und mehr noch: Die Zwillinge sollen nun auch Teil ihrer Behandlung sein.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Für Charlene und ihre Familie war 2021 kein gutes Jahr. Zuerst kehrte die Fürstin von einer Südafrikareise monatelang nicht zurück nach Monaco, weil ein kieferchirurgischer Eingriff und daraus resultierende Komplikationen die Rückreise verzögerten. Anfang November war die 43-Jährige endlich nach Monaco zurückgekehrt, nur um sich kurz darauf in Behandlung in die Schweiz zu begeben, wo sie sich aktuell von den Strapazen der letzten Monate erholt.

Weihnachten mit Spielen und Gebeten
Auch die Feiertage hatte Charlene in der Klinik verbracht - allerdings nicht ganz alleine. Wie der Palast schon kurz vor Weihnachten bekannt gegeben hatte, kamen Fürst Albert und die Zwillinge Jacques und Gabriella zu Weihnachten zu Besuch. Wie die „Bunte“ nun berichtete, hätten die monegassische Fürstenfamilie vier Stunden miteinander gefeiert. Die Zwillinge hätten ihrer Mama selbst gemalte Bilder mitgebracht, es wurde gemeinsam gegessen, Spiele gespielt, gebetet und gesungen. Dann habe Charlene ihre Liebsten schweren Herzens gehen lassen müssen.

Allzu lange dauerte die Trennung von Charlene und den Kindern allerdings nicht. Denn wie das Promi-Magazin herausgefunden haben will, sollen Albert und die Kinder schon am 2. Jänner erneut in der Klinik vorbeigeschaut haben. 

Familie Teil von Charlenes Therapie
Und künftig sollen die Treffen sogar noch mehr werden. Denn wie es hieß, seien der Fürst, Jacques und Gabriella ein wichtiger Teil von Charlenes Therapie und würden viel zur Genesung der Ex-Schwimmerin beitragen. In einer sogenannten Familien-Therapie wird die Rolle hinterfragt, die die Fürstin innerhalb der Familie einnimmt, sowie der Frage nachgegangen, was sich in ihrem Umfeld ändern muss, damit sie genesen kann und langfristig gesund bleibt.

Welche Fortschritte Fürstin Charlene in den letzten Wochen gemacht hat und wann sie wieder nach Monaco zurückkehren wird, das ist bislang jedoch nicht bekannt. Bis es der Fürstin wieder gut gehe, dürfte es aber noch einige Monate dauern, hieß es vonseiten des Palasts.

Zauberhafte Weihnachtskarte 
Auf Instagram teilte Charlene vor Weihnachten zudem Weihnachtswünsche mit einer gezeichneten Karte, die sie und die Familie vor einem geschmückten Christbaum, unter dem Packerln liegen, zeigt. Die Fürstin trug dafür ein goldenes Kleid und sah zart und stilvoll in die Kamera. Fürst Albert stand im Anzug neben ihr. Die Eltern standen hinter den Kindern.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 27. Jänner 2022
Wetter Symbol