Brasilianer kauft ein

Ronaldo will seinen Ex-Club Cruzeiro übernehmen

Der frühere brasilianische Fußball-Weltstar Ronaldo will Mehrheitsaktionär bei seinem ehemaligen Club Cruzeiro Belo Horizonte werden. Demnach sei man zu einer grundsätzlichen Übereinkunft gekommen, gab Cruzeiro-Präsident Sérgio Santos Rodrigues in einem Video mit Ronaldo in sozialen Medien am Samstag (Ortszeit) bekannt.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Ronaldo habe einen Vertrag zum Kauf von 90 Prozent der Anteile für 400 Millionen Reais, umgerechnet etwa 62,5 Millionen Euro, unterzeichnet, berichtete der Sender „Radio Itatiaia“ aus dem Bundesstaat Minas Gerais. Während Lokalrivale Atlético Mineiro in dieser Saison die brasilianische Meisterschaft und den Pokal gewann, schloss Cruzeiro die 2. Liga nur knapp vor den Abstiegsrängen ab und steckt in einer tiefen finanziellen Krise.

Der zweimalige Weltmeister und dreimalige Weltfußballer Ronaldo hatte zu Beginn seiner Karriere in den Jahren 1993 und 1994 bei Cruzeiro gespielt, bevor er zum „Fenômeno“ (Phänomen) wurde. „Ich habe viel zurückzugeben, um Cruzeiro dorthin zu bringen, wo es hingehört“, sagte Ronaldo, der im Jahr 2018 bereits Real Valladolid in Spanien übernommen hatte.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 22. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)