10.12.2021 10:04 |

gegen Vikings

Steelers verpassen Sieg nach Mega-Aufholjagd knapp

Es wäre wohl die Aufholjagd der laufenden NFL-Saison gewesen. Nachdem die Minnesota Vikings donnerstagabends im Spitzenspiel gegen die Pittsburgh Steelers weit überlegen mit 29:0 in Führung gegangen waren, wurde es am Ende doch noch spannend. Das Duell endete knapper als erwartet mit 36:28.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Bis ins dritte Viertel hatten die Hausherren aus Minnesota keinerlei Mühe, das Duell gegen Pittsburgh für sich zu entscheiden. Gegen Ende des Quarters gaben die Steelers durch einen Touchdown-Pass auf Najee Harris dann jedoch ein erstes Lebenszeichen von sich und starteten eine bemerkenswerte Aufholjagd. Es folgte eine Interception durch Ahkello Witherspoon und weitere sehenswerte Touchdowns seitens der Gäste.

Die Hoffnung, das Unmögliche doch noch möglich zu machen, wurde schlussendlich durch einen 50-Yards-Pass auf K. J. Osborn, der in einem Touchdown für die Vikings endete, begraben. Ben Roethlisberger und Co. mussten das U.S. Bank Stadium am Ende des Abends als 28:36-Verlierer verlassen. Beide Teams stehen nun bei sechs Siegen aus 13 Spielen. 

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 26. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)