30.11.2021 17:16 |

37 Prozent ohne Zugang

4,9 Mrd. Menschen weltweit nutzen das Internet

Die Corona-Pandemie hat Millionen von Menschen erstmals zur Nutzung des Internets gebracht, die Zahl der sogenannten User liegt bei 4,9 Milliarden Menschen - gegenüber 2019 ein Anstieg von 17 Prozent. Mehr als ein Drittel der Weltbewohner (37 Prozent) bleibt jedoch weiter ohne Zugang. 2,9 Milliarden Menschen noch nie das Internet benutzt. 96 Prozent von ihnen leben in Entwicklungsländern.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Das berichtete die UN-Organisation Internationale Fernmeldeunion (ITU) am Dienstag in Genf. In den Industrieländern nutzten heuer 89 Prozent der Männer und 88 Prozent der Frauen das Internet.

Die ITU führt den ungewöhnlich starken Anstieg seit 2019 auf verschiedene Faktoren zurück. Das sind etwa die Ausgangsbeschränkungen, die Schulschließungen, der Ausbau der digitalen Angebote mit Online-Shopping, -bestellungen und -banking sowie das Bedürfnis der Menschen nach mehr Informationen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 19. Jänner 2022
Wetter Symbol