Vresh setzt Zeichen

Linzer Modemarke boykottiert den Black Friday

Kauf zwei, zahl eins; Preisnachlässe; keine Versandkosten - rund um den heutigen Black Friday liefern sich die Handelsketten eine Rabattschlacht. Nicht mit uns, denken sich da Klaus Buchroithner und Michaela Gahleitner. Die Geschäftsführer der Linzer Modemarke Vresh boykottieren den Feiertag der Schnäppchenjäger.

„Ich hoffe, viele unterstützen unseren Weg anstatt ihren Frust weg zu shoppen“, sagt Klaus Buchroithner. Gemeinsam mit Michaela Gahleitner, mit der er die Linzer Modemarke Vresh führt, entschied sich der Eferdinger, auf die Rabattschlacht rund um den heutigen Black Friday zu verzichten - und sie regelrecht zu boykottieren. „Unser Webshop hat den ganzen Tag lang geschlossen“, sagt Buchroithner.

„Dem Tag einen neuen Sinn geben“
Warum die Vresh-Chefs, die für nachhaltige Mode stehen und damit sehr erfolgreich sind, auf den Feiertag der Schnäppchenjäger pfeifen? „Wir sehen es als kleinen, aber wichtigen Beitrag zu einer notwendigen Veränderung. Wir wollen nicht, dass unsere Kunden mehr kaufen, sondern mit gutem Gewissen - und auch nur, wenn sie wirklich ein neues Kleidungsstück benötigen“, erklären die beiden. Unter dem Hashtag „itsmyfriday“ rufen sie dazu auf, sich den Freitag zurückzuholen: „Wir wollen diesem Tag einen neuen Sinn geben.“

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)