Staatsanwalt verrät:

Ende für Werders Anfang: Impfpass ist gefälscht!

Es hatte sich mit seinem Rauswurf am Sonntag bereits abgezeichnet und nun scheinen sich die Vorwürfe immer mehr zu erhärten: Markus Anfang hat offenbar über Monate hinweg mit einem gefälschten Impfpass als Trainer von Werder Bremen gewerkt! Vonseiten der Bremer Staatsanwaltschaft spricht man davon, dass sich „der Tatverdacht, dass es sich um eine Fälschung handelt, […] erhärtet“ habe …

„Die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein, die für das Impfzentrum Köln zuständig ist, hat uns mitgeteilt, dass die Personalien des Herrn Anfang nicht im EDV-System vorhanden sind. Das heißt, er wurde nicht in Köln geimpft. Auch die Chargen-Nummer, die in seinem Impfbuch steht, wurde nie in dem Impfzentrum verimpft“, wird Oberstaatsanwalt Frank Passade von der „Bild“-Zeitung zitiert.

Offenbar will Anfang am 20. April sowie am 1. Juni in Köln geimpft worden sein - was insofern als verdächtig einzustufen wäre, da der im April noch bei Darmstadt unter Vertrag gestandene Anfang am Abend mit seinem Team bei Würzburg, rund 300 Kilometer von Köln entfernt, anzutreten hatte.

Zudem wäre Anfang zu beiden Terminen die Impfung vom selben Arzt verabreicht worden - was angesichts der schieren Größe und personellen Ausstattung des Impfzentrums als unwahrscheinlich gilt.

Oberstaatsanwalt Passade auf Nachfrage der „Bild“, ob der Impf-Pass von Anfang gefälscht sei: „Das scheint der Fall zu sein!“

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 30. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)